Excite

Facebook: Musikdienst mit sieben Partnern

Die Gerüchteküche brodelt schon seit Wochen um einen Musikdienst von Facebook, nun scheint schon festzustehen, welche Partner sich Mark Zuckerberg und Co. dafür mit ins Boot geholt haben. Die Spekulationen gehen so weit, dass diese Partner nun auch schon benannt worden sind.

Insgesamt sollen es sieben Dienste sein, mit denen Facebook sein Angebot demnächst aufziehen will. Der Entwickler Yvo Schaap will das entdeckt haben, wie die Website zdnet.de schreibt. Schaap nennt die Seiten Spotify, MOG; Rhapsody, Soundcloud, Rdio, Deezer und Vevo.

Der Entwickler hat sich eingehend mit den HTML-Codes der sieben Seiten beschäftigt und dabei Referenzen zu Facebook entdeckt. Deswegen ist er sich sicher, dass das Social Network mit dieser Gruppe seinen Musikdienst an den Start bringt. Alle Seiten sollen Facebooks Metadaten zu 'music.song' und 'music.album' verlinkt haben.

Deezer ist ein französischer Dienst, also hat Facebook wohl vor, sich regionale Partner zu holen. Außerdem soll es eine Verbindung zu last.fm geben. Dazu wird der Musikdienst von Facebook wohl Track Unification unterstützen. Das bedeutet, dass jeder, der ein Abo bei einem der angesprochenen Partner hat, auf die Tracks der anderen Dienste zugreifen kann. Angeblich will Facebook seinen Musikdienst auf der Entwicklerkonferenz F8 am 22. September in San Francisco vorstellen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016