Excite

Facebook: Musikdienst in den Startlöchern

Das Netzwerk Facebook weitet seine Bereiche immer weiter aus und möchte anscheinend so schnell wie möglich auch in den Bereich des Musikdienstes vorstoßen, anscheinend soll der eigene Streamingdienst des erfolgreichsten Social Networks schon in diesem Monat starten und Vibes heißen.

Mark Zuckerberg und Co haben sich Hilfe von den Musikservices Spotify, Rdio und MOG geholt. Diese drei Dienste bieten Songs an, die im Streamingverfahren angehört werden können. Die User müssen sie also nicht herunterladen. Das möchte Facebook nun auch für sich nutzen. Das berichtet jetzt der Blog Mashable.

Für Facebook hätte dies Vorteile, denn das würde bedeuten, dass die angebotenen Songs nicht auf den eigenen Servern, sondern auf denen der drei Musikdienste liegen würden. Das passt zu dem Social Network, denn auch Spiele und Apps liegen auf fremden Servern. Google, Apple und Amazon verfolgen da eine ganz andere Politik mit ihren Streamingdiensten. Alle angebotenen Titel liegen auf den jeweiligen Servern.

Glaubt man den Schreibern von Mashable könnte Facebook aber noch weiter gehen. Es könnte nicht nur Songs im Stream anbieten, sondern auch Filme. In den USA würde das über den sehr populären Streamingdienst Netflix gehen. Allerdings könnte es passieren, dass wir hier in Deutschland in die Röhre schauen. Denn alle drei Musikdienste sind hier nicht verfügbar. Außerdem scheiterten bisher Verhandlungen des Social Networks mit der GEMA. Eventuell möchte Media-Saturn mit seinem neuen Streamingdienst 'Juke' einspringen. Wir lassen uns überraschen, wie es mit Facebook Vibes weitergeht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016