Excite

Facebook ist so gut wie Sex

  • Facebook, freedigitalphotos.net

Hattet ihr in letzter Zeit schlechten oder gar keinen Sex? Dann solltet ihr schnell euren Facebook-Status aktualisieren: Denn angeblich rufen neu gepostete Einträge ähnliche Gefühle wie etwa Sex oder gutes Essen hervor!

Zu diesem pikanten Ergebnis sind Forscher der Harvard University in Cambridge gekommen. Sie fanden heraus, dass das Preisgeben der eigenen Meinungen, Erfahrungen und Gefühlen oder die Möglichkeit, einfach etwas über sich selbst erzählen zu können, in ähnlichen Hirnregionen Befriedigung auslöse wie Geschlechtsverkehr selbst. Wer also ein Handy besitzt und bei Facebook angemeldet ist, ist also im Grunde für einen realen Partner sexuell überqualifiziert.

Wie wird dieser Effekt erklärt? Ein Mensch verwendet 30 bis 40 Prozent der eigenen Redezeit dazu, anderen von seinen Erlebnissen und Empfindungen zu berichten. Dieses 'von sich erzählen' wird dann als Belohnung empfunden - auch in sozialen Netzwerken.

Bei ihren Experimenten beobachteten die Forscher außerdem, dass die Teilnehmer sogar auf Geld verzichten würden, nur, um etwas über sich selbst preisgeben zu können. Die Probanden waren dazu bereit, zwischen 17 und 25 Prozent weniger Geld zu verdienen um im Gegenzug ihren Mitmenschen persönliche Dinge über sich erzählen zu können.

So, was soll das jetzt heißen? Dass wer viel auf Facebook postet, auch auf realen Sex verzichten kann? Wir möchten eure Meinung dazu wissen!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016