Excite

Facebook entsperren auf der Arbeit: So geht's

Wenn man auf der Arbeit, in der Schule oder Uni etwas Freizeit hat, möchte man schnell mal bei Facebook reinschauen. Doch viele Einrichtungen haben das soziale Netzwerk in ihrem System gesperrt, um Missbrauch zu vermeiden. Doch es gibt einige Möglichkeiten, dies zu umgehen und Faceook auf der Arbeit freizuschalten. Wir zählen hier einige auf, ab und zu muss man aber schon viel Ahnung von Netzwerken haben.

    Getty Images

Hotspot mit dem Handy

Die einfachste Möglichkeit ist es, mit dem eigenen Smartphone einen Hotspot einzurichten und darüber dann in den Computer zu gehen. Dafür muss man aber WLan am Handy haben. Ist dies vorhanden, braucht man nur noch sein Passwort aufzuschreiben und sich mit dem Arbeits- oder Schulcomputer über das eigene Smartphone im Internet anzumelden. Und schon funktioniert auch Facebook.

Mit der IP-Adresse

Es könnte klappen, mit der eigenen IP-Adresse in den Arbeitscomputer zu gelangen und sich dort dann frei bewegen. Doch dafür muss man sich erst einmal zu Hause die IP-Adresse vom eigenen Computer notieren. Diese gibt man dann in die Adressleiste des Browsers am Arbeitsplatz ein. Wird eine ältere Blockierungsregel angewandt, funktioniert diese Methode. Bei neueren Blockierungsregeln sind allerdings nicht nur Seiten, sondern auch IP-Adressen gesperrt, dann klappt es nicht.

Eine Proxy-Seite verwenden

Auch um diese Methode auszuführen, muss man erst einmal zu Hause tätig werden. Dort sucht man nach einer Website, die Proxy-Seiten auflistet. Man notiert sich etwa zehn bis 15 davon und nimmt sie mit zur Arbeit, in die Schule oder in die Uni. Die große Menge an Proxy-Seiten ist wichtig, weil viele Proxy-Seiten auch gesperrt sind. Hat man dennoch eine gefunden, die funktioniert, kann man locker auf gesperrte Websiten zugreifen. Aber man sollte sie jeden Tag ändern. Benutzt man sie zu häufig, fällt das nur auf und die Proxy-Seite wird gesperrt.

Websites funktioneren nicht vollständig

Es kommt ab und zu vor, dass Websites über manche Proxy-Server nicht komplett angezeigt werden. Zum Beispiel werden Videos dann nicht abgespielt. Wem das egal ist, kann diese Proxy-Seite trotzdem nutzen. Wer allerdings das volle Facebook-Vergnügen haben möchte, muss weiter auf die Suche nach einer geeigneten, nicht gesperrten Seite gehen.

Proxy-Einstellungen des Browsers ändern

Bei dieser Methode sollte man nach einer Auflistung von Proxy-Servern suchen. Diese sind meist nach IP-Adressen geordnet. Auch hier sollte man schon am eigenen Computer Vorbereitungen treffen und einige IP-Adressen notieren. Nun sucht man am Arbeitscomputer nach den Proxy-Einstellungen. Dort können die Daten vom eigenen Proxy-Server dann eingegeben werden. Es gibt allerdings auch Browser, bei denen man die Zahlen woanders eingeben muss. Darüber sollte man sich im Vorfeld informieren. Hat allerdings alles geklappt, sollte man dann Facebook aufrufen können.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017