Excite

Facebook: Die Smart-Lists

Als Google Plus seinen Usern die Möglichkeit gab, die Freundesliste in Gruppen, so genannte Circles zu unterteilen, hob sich das soziale Netzwerk mit diesen Feature deutlich von Facebook ab, nun will das Netzwerk von Mark Zuckerberg die Smart Lists etablieren. Auch hier können Freunde in Gruppen geordnet werden.

Damit ist es nun auch bei Facebook möglich, manche Informationen nur mit bestimmten Freunden zu teilen. Das weltweit erfolgreichste Social Network geht damit klar in die Offensive gegen Google Plus. Und bei Facebook sollen diese Listen sogar automatisch erstellt werden. Ausgehend von den Infos, die die Freunde in ihrem Profil haben, ordnet das Netzwerk nach Arbeitskollegen, Familie oder Mitschüler.

Desweiteren gibt es bei Facebook nun eine Unterteilung zwischen Engen Freunden und Bekannten. Da viele Nutzer eine Menge Facebook-Freunde haben, die sie vielleicht kaum persönlich kennen, möchten sie nicht mit allen jede Information teilen. Diese Listen müssen aber manuell erstellt werden.

Außerdem gibt es nun eine Liste von Freunden, die in der Nähe wohnen. All das kann für Facebook-User sehr interessant sein und verbessert die Privatsphäre. Ab dem heutigen Mittwoch soll das Feature für die ersten User einsetzbar sein. Nach und nach wird es dann schrittweise für alle erreichbar sein. Als eine Reaktion auf Google Plus will FB die Smart Lists aber nicht sehen. 'Wir entwickeln das Angebot kontinuierlich weiter und haben uns schon lange darüber Gedanken gemacht', sagt Facebooks Software-Chef Mike Schroepfer. Wer’s glaubt.....

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016