Excite

Facebook: Angeblicher IQ-Test nervt auf der Timeline

  • Website Memorade

Intelligenz-Tests auf Facebook: "Wer seinen IQ in sozialen Netzwerken postet, hat ziemlich sicher einen unter 30", das postete letztens der DJ Justin Faust und meinte damit die Flut an IQ-Test-Ergebnissen des angeblichen Tests des Anbieters "Memorado". Viele User bei Facebook sind derzeit genervt, weil ihre Kontakte augenzwinkernd ihr Ergebnis posten, und das ist meist um die 130.

Die Fragen sind aber auch wirklich kinderleicht. Einfachste Zahlenreihen sollen fortgeführt und simple Dreieckskonstruktionen richtig zugeordnet werden. Dafür braucht man nur einen durchschnittlichen IQ, um das wirklich zu schaffen. Allerdings erstaunt dann das Ergebnis. Selten erreichen die Probanten Werte unter 130.

Und damit bekommt man dann noch die schmeichelhafte Information, dass man mit diesem IQ zu den oberen 5 Prozent der Menschheit gehört. Aber wenn man sich auf Facebook so durchklickt, sind das so ziemlich alle, die den IQ-Test von "Memorado" machen. Da kann also irgendetwas nicht stimmen. Und es stimmt auch tatsächlich etwas nicht.

Denn wenn man bewusst alle Fragen falsch beantwortet, dann bekommt man immer noch ein Ergebnis von 98. Das wäre dann ein durchschnittlicher IQ. Und genau dieser genügt wohl, um den IQ-Test zu schaffen. Wer seine wahre Intelligenz testen möchte, der sollte lieber den geprüften Test des Hochbegabten-Vereins Mensa machen. Und dann besser das Ergebnis nicht auf Facebook posten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016