Excite

Es kommt die Einmal-DVD mit Selbstzerstörung

Man kennt es nur von Agenten-Filmen, wo Nachrichten sich binnen weniger Sekunden selbst zerstören, um keine Beweise zu hinterlassen.

Aber was sind schon Nachrichten, wenn man jetzt eine DVD haben kann, die sich selbst zerstört...

Die neuen DVD-Disposable (DVD-D) bieten anscheinend 48 Stunden lang Filmgenuss, bevor sich das Steuerungsmenü automatisch deaktiviert und die Daten unwiderruflich gelöscht werden. In Italien, Frankreich und Skandinavien sind die Einmal-DVDs bereits erfolgreich eingeführt und sollen nun Deutschland beglücken.

Dieses neue Speichermedium soll in diversen Münchner Zeitschriften- und Bahnhofsbuchläden erhältlich sein und soll die Käufer mit extrem niedrigen Preisen locken und den Anreiz zum Schwarzkopieren von Filmen reduzieren.

Wer sieht sich denn schon eine DVD mehrmals an? Meistens landet sie doch tatsächlich nach einem Mal anschauen im Regal. Das schaffen die DVD-Ds ab: Für 48 Stunden, ab der ersten Wiedergabe, wird der Film abgespielt, danach ist das Medium nicht mehr brauchbar. Die Einmal-DVDs sind unbegrenzt haltbar. Man kann sie sofort, aber auch erst am nächsten Tag, nach einer Woche, einem Monat oder einigen Jahren anschauen. Die Uhr tickt erst ab dem ersten "Play".

Laut Hersteller soll die DVD-Disposable mit allen DVD-Laufwerken klar kommen, egal ob es sich bei den Abspielgeräten um Computer, DVD-Player oder Spielekonsolen handelt. Außerdem kann sie alles, was eine Standard-DVD auch kann: Sie bietet eine digitale Bild- und Tonqualität, eine Auswahl verschiedener Sprachversionen und Interaktivitäten, Zeitlupe, Vor- und Rücklauf. Jeder denkbare Inhalt ist auf Einmal-DVD verfügbar und für die Zukunft sind auch DVD-D-Rohlinge geplant.

Wir sind gespannt, was uns die Zukunft sonst noch alles bringt.

Quelle: www.einmal-dvd.com
Bild: Stephen Train (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016