Excite

Enslaved: Odyssey to the West - Im Überlebenskampf gegen Kampfroboter

Mit 'Enslaved: Odyssey to the West' kommt im nächsten Monat ein Action-Adventure für Computer und Konsolen heraus, das von Namco Bandai Games veröffentlicht wird und von Ninja Theory entwickelt worden ist. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle von Monkey, einem der letzten Überlebenden auf der Erde. Durch einen weltweiten Krieg, in dem die Menschen Roboter eingesetzt haben, um ihre Gegner zu töten, ist der Großteil der Menschheit ausgerottet worden. Die Pflanzen haben sich innerhalb von 150 Jahren ausgebreitet und die früheren Städte gleichen nun einem Dschungel.

Neben den wenigen Menschen, die noch leben, tummeln sich auf der Erde immer noch die Kampfroboter, die ihrer einst vorgenommenen Programmierung entsprechend Jagd auf Menschen machen. Nachdem Monkey sein lebenlang auf der Flucht vor den Robotern ist, wird er gefangen genommen, kann aber mit der technisch versierten Trip fliehen und wird auf der Flucht bewusstlos. Als er aufwacht, trägt er ein Sklaven-Kopfband, das mit Trip verbunden ist. Trip erklärt ihr, dass sie zurück in ihr Dorf muss und Monkey ihr dabei helfen soll. Sollte ihr Herz aufhören zu schlagen, dann wird auch Monkey aufgrund der Verbindung mit dem Kopfband sterben.

Es bleibt einem als Monkey also keine Wahl, ob man sich nun Trip annimmt, und macht sich dann mit ihr auf den Weg, der mit Kampfrobotern gepflastert ist. Dabei kommt Monkey nicht drum herum Robotern zu zeigen, wie gut er mit seinem Energiestab umgehen kann, um die Roboter zu Schrott zu verarbeiten. Trip selbst taugt nicht zum Kampf, kann aber mithilfe eines EMPs Roboter aufhalten und Zeit gewinnen, um zu fliehen. Ansonsten dient sie Monkey auch als gutes Ablenkungsmanöver, um sich an Gegner heranzuschleichen.

Mithilfe einer mechanischen Kamera-Libelle kundet sie für Monkey auch das Gelände aus und hilft ihm dabei taktischen Entscheidungen zu treffen. Denn nicht immer ist ein Kampf notwendig. Manchmal kann Monkey Trip auch auf die Schultern nehmen und sich an den Robotern vorbei schleichen. Neben der interessanten Geschichte und dem amüsanten Auseinandernehmen der Kampfroboter, fällt auch die Musik auf. Für die Musik konnte das Team den britisch-indischen Produzenten Nitin Sawney gewinnen, der einen exzellenten Soundtrack für das Spiel geliefert hat.

Dieser Soundtrack von Nitin Sawney befindet sich auch auf der Sammlerausgabe des Spiels, die auch schon vorbestellt werden kann. Es ist auch ein Artbook beigefügt, dass Konzeptzeichnungen und andere Bilder zum Spiel enthält, Wer bei Amazon vorbestellt, bekommt bis zum 7. Oktober noch ein zusätzliches Kostüm für Trip, das man sich per Download-Code herunter laden kann. Aber auch in der regulären Version des Spiels, die ab dem 08. Oktober überall erhältlich sein soll, wird 'Enslaved: Odyssey to the West' jede Menge Spielspaß bereithalten.

Bild : Enslaved: Odyssey to the West

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016