Excite

Electronic Arts: Kein Interesse an 3D-Spielen

Eigentlich ist die 3D-Technologie derzeit groß im Kommen, viele Firmen nutzen sie für Konsolenspiele oder Kinofilme, nur Electronic Arts steht dem Treiben skeptisch gegenüber. Für stereoskopische 3D-Darstellung sei derzeit noch kein Markt vorhanden, EA konzentriert sich deswegen auf andere Dinge.

Sony setzt bei seiner Konsole voll auf den 3D-Effekt und ist so etwas wie der Veteran in diesem Bereich, Nintendo hat mit der Nintendo 3DS sogar eine reine 3D-Konsole herausgebracht. Nur Electronic Arts zieht nicht mit. Auch andere Publisher setzen derzeit noch nicht voll auf 3D. Die Technik ist also noch nicht überall angekommen.

Der Firma EA fehlt es derzeit noch an Beweisen für den Erfolg der dreidimensionalen Darstellung bei Konsolenspielen. 'Ehrlich gesagt haben wir noch nicht feststellen können, dass 3D-Spiele großartig aufgenommen werden', sagt Electronic Arts-Chef John Riccitiello laut der Website gamezone.de.

Der 3D-Fernseher sei noch nicht im Heimbereich angekommen. Viele Gamer würden die Spiele auf 2D-Fernsehern spielen. EA wolle nicht den Markt vorantreiben, sondern sei dafür da, auf das zu reagieren, was der Kunde wolle, so der EA-Chef weiter. Deswegen setzt das Unternehmen mehr auf die Bereiche Social und Online. Electronics Arts wolle seine Ressourcen in Bereiche einsetzen, die ein schnelleres Wachstum versprechen würden. Die 3D-Technik tut dies nach Meinung von EA offensichtlich nicht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016