Excite

Ein neues technologisches Zeitalter: Die Virtuelle Realität

Virtuelle Realität oder im Englischen Virtual Reality (VR), ist ein Trend, der sich erst in den letzten Jahren entwickelt hat. Laut einem Report von Global Industry Analytics wird der VR -Markt voraussichtlich einen Wert von USD$22,4 Milliarden im Jahr 2020 erreichen. Die Technologie wird zunehmen bedeutender in der Branche und viele neue Entwicklungen und Trends rund im VR sind zu beobachten.

    Photo: Pixabay

Was verstehen wir unter Virtual Reality?

Bei Nutzung dieser Technologie werden VR-Brillen aufgesetzt, sodass das Computer- oder Smartphone-Display verschwindet und man mit seiner Wahrnehmung mitten im Inhalt steht. In dieser computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung hat man einen 360-Grad-Blick, ganz wie im echten Leben auch.

Hier unterscheidet sich VR von 3D. Über die Brille, auch Head-Mounted-Display genannt, wird das gesamte Sichtfeld ausgefüllt, sodass man seine eigene Umgebung nicht mehr wahrnimmt und komplett in die virtuelle Realität eintaucht.

Welche VR-Brillen gibt es und was taugen sie?

Mittlerweile findet man einige Modelle auf dem Markt. Auf internationalen Technikmessen sind große Hersteller wie Google, Sony, Samsung oder Oculus vertreten.

Oculus Rift

Oculus war Pionier bei der Entwicklung der VR-Brille. Mit Einführung der Oculus Rift wurde 2013 ein wahrer Hype um Virtuelle Realität ausgelöst. Mittlerweile wurde das Unternehmen von Facebook für 2,3 Milliarden US-Dollar aufgekauft und die Firma arbeitet an einem Nachfolgemodell, das mit dem Smartphone verwendet werden soll.

PlayStation VR

Sony brachte im Oktober 2016 seine VR-Brille Names Morpheus auf den Markt. Die Brille lässt sich allerdings nur mit Nutzung der PlayStation 4 verwenden. Zukünftig soll die PlayStation VR jedoch auch mit dem PC und auf anderen Geräten angewendet werden können. Das Modell kommt im Vergleich zu Oculus recht günstig daher. Der Verkaufspreis liegt bei €399 im Vergleich zu €699 für die Brille von Oculus. Hauptkritik jedoch gibt es bei der geringen Displayauflösung von 1920x1080 und der daraus resultierenden Unschärfe.

Samsung Gear VR

Samsung bietet den derzeit günstigsten Einstieg in die Welt der Virtuellen Realität. Das neuste Modell liegt bei €99. Leider kann es neben dem einfachen und bezahlbaren Einstieg, bei Grafik und Funktionalität und den dahinter stehenden Prozessorleistungen nicht mit den anderen Modellen mithalten.

Das Samsung Gear VR lässt sich zudem nur mit den eigenen Smartphones wie den S6-Modellen oder der aktuellen Galaxy S7-Reihe verwenden.

Virtual Reality, mehr als nur ein Spiel

Obwohl wir VR überwiegend aus der Gaming-Branche kennen, kann Virtual Reality auch im Alltag und in anderen Branchen eingesetzt werden. Neben Anwendungsmöglichkeiten in Computer- und Videospielen können VR-Brillen auch für Reisen an fremde Orte oder Konzertbesuche genutzt werden. Eingesetzt werden die Brillen heutzutage schon für Trainingssimulationen von Fallschirmsprüngen, Flügen oder in der Raumfahrt.

Auch in anderen Bereichen dringt die VR vor, wie in der Medizin, Architektur oder Design. Ein Architekt kann zum Beispiel seine Häuser virtuell planen und einen virtuellen Rundgang mit seinen Kunden machen, um Details abzuklären. Ein Neurochirurg kann durch den virtuellen Rungang des Gehirns eines Patienten eine komplizierte Operation vorbereiten. Virtuelle Realität findet also Anklang in vielen verschiedenen Bereichen. Bleibt abzuwarten, was die Zukunft bringt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017