Excite

Ein bisschen Spaß muss sein – Virales Marketing via YouTube

"Hast du das schon gesehen?!", "Die Werbung ist wirklich grandios!" – jeder kennt die Verweise auf neuste Videos, Werbeclips, Tutorials oder Imagefilme von Unternehmen. Denn neben den traditionellen Social-Media-Kanälen wie Facebook, Twitter und Co. nimmt das Video-Portal YouTube eine immer entscheidendere Rolle im viralen Marketing ein.

    Pixabay

Kampf der Giganten: Van Damme und Roberto Blanco

Jeder Dienstleister, jedes Unternehmen freut sich, wenn eines ihrer Videos im Netz berühmt wird. Dadurch werden nämlich gleich mehrere Ziele erreicht: Marken und Produkte werden bekannt, die gewünschte Zielgruppe wird angesprochen, die Streuung ist breit, und ein positives Image wird gefördert. Doch wie wird ein Video zu einem guten Video? Wann wird es tatsächlich von der Internet-Community geteilt? Videos sollten vom ersten Moment an den Zuschauer fesseln, ein aktuelles Thema aufgreifen und gern auch zum Schmunzeln anregen – erinnern Sie sich zum Beispiel an das Video "Ein bisschen Spar’n muss sein" von der Autovermietung Sixt mit Roberto Blanco? Blanco rappt selbstironisch über seine finanziellen Probleme und verweist dabei auf eine Sparmöglichkeit: Leihwagen.

Auch Volvo Trucks entschied sich für ein leicht skurriles Video mit Überraschungsmoment und landete damit den Riesen-Erfolg! Van Damme macht einen Spagat zwischen zwei fahrenden Trucks und wurde kurzerhand kopiert: von Chuck Norris. Das ganze schaukelte sich zu einer Art Wettbewerb auf, und im Netz wurde von fast nichts anderem mehr gesprochen – Volvo freute es natürlich.

Unternehmensinfos – Auch hier kann YouTube helfen

Doch nicht jedes Unternehmen hat das finanzielle Polster, und vielleicht auch den Wunsch, sich mit Berühmtheiten und aufwendigen Videos zu präsentieren. Das ist auch gar nicht nötig. Einfache und interessante Imagefilme oder Videos zu bestimmten Dienstleistungen und Produkten sind eine perfekte Ergänzung zu Textinformationen – so haben auch Finanzdienstleister wie Swiss Life Select das Video-Portal für sich (erfolgreich) entdeckt.

Ebenfalls können sich Unternehmen auch durch sogenannte Tutorials im Internet präsentieren. Anleitungen für IT-Anwendungen, Tipps für Handwerker, Fitnessübungen, Ratschläge zur Hautpflege. Nicht ohne Grund gibt es bereits ein Vielzahl an YouTube-Stars, die durch diese Dienstleistungen berühmt geworden sind und jährlich ausgezeichnet werden.

Versuchen Sie es – es lohnt sich!

Werbesports, Imagefilme, Tutorials, kurze Clips – mit viralen Marketing-Methoden wird viel erreicht: das Image wird aufpoliert, die Zielgruppe angesprochen. Neben den Aspekten Humor und Spannung sollten Unternehmen jedoch auch darauf achten, dass das Video nicht zu lang ist – 90 Sekunden sind optimal –, nichts abgekupfert ist und vielleicht sogar eine interessante Diskussion angestoßen wird.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016