Excite

Drucken mit dem iPad - Auf verschiedenen Wegen möglich

Wer heute auf das Drucken mit dem iPad nicht verzichten will, hat verschiedene Möglichkeiten, hier einen Ausdruck zu machen. Es handelt sich zwar bei den Tablet – Computern nicht um reine Arbeitsgeräte, dennoch können Office – Programme hier genutzt werden und man will auch einmal etwas drucken können. Mit neuester Technik ist dies sogar möglich, ohne das iPad mit einem Kabel anschließen zu müssen, die Erklärungen folgen hier.

Es ist ganz einfach, mit dem iPad zu drucken, seit der iOS Version 4.2. Sowohl iPhones als auch iPod und iPad können seitdem mit der so genannten AirPrint – Funktion drucken, wo auch immer man möchte. Voraussetzung dafür ist jedoch ein Drucker, der kompatibel ist. Bei der Anwendung haben aber viele Verbraucher das Problem, dass sie nicht wissen, welche Drucker ihre Funktionen unterstützt. Da hilft ein Überblick über die Möglichkeiten, der hier passieren soll.

Verfügbar ist die Druckfunktion ganz einfach, wenn man iOS besitzt. Im Kontextmenü wird einfach mit einem Klick das Drucken ausgewählt, spezielle Treiber benötigt man hierfür nicht. Aus der Anwendung heraus werden Drucker gesucht und dann kann der Druckauftrag sogar sofort gestartet werden. Diese können zum Beispiel die ePring – Drucker von HP sein, aber auch andere Modelle. Mit einem Tool von AirPrint, dem Activator, kann man noch einfacher starten.

Es muss nur im Betriebssystem angewählt werden, in der Systemsteuerung unter Drucker kann man dann das gewünschte Modell freigeben. Sollte es Probleme geben, kann man noch die Firewall überprüfen. Sowohl die Envy, als auch Photosmart Drucker von HP sind für AirPrint gemacht, aber auch die Officejet und LaserJet Reihen funktionieren mit dem iPad. Quelle: Chip.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016