Excite

Dockingstation iPig - Säumäßig guter Sound für iPod und iPhone

Wer auf der Suche nach einem kompakten Lautsprecher mit einer iPod Dockingstation ist und nichts dagegen hat, wenn es auch ein wenig niedlich aussieht, der ist mit iPig bestens bedient.

Das 2.1-Lautsprechersystem hat - dem Namen entsprechend - die Form eines kleinen Ferkels. Wer jetzt denkt, dass das eher etwas für Kinderzimmer ist, hat den tierischen Lautsprecher noch nicht gehört. Der schafft es tatsächlich mit seinem 15 Watt Subwoofer im Bauch einen ansprechenden Druck zu erzeugen. Die mittleren und oberen Frequenzen schickt iPig über Ohren und Augen in die Luft.

Über Berührung der Ohren lässt sich die Lautstärke sehr einfach regeln. Wer das linke Ohr berührt, verringert die Lautstärke und wer den Finger auf das rechte Ohr legt, macht die Musik auch wieder lauter. Auch ohne iPod oder iPhone lässt sich iPig nutzen, denn über den 3,5mm Klinkenanschluss lässt sich jeder beliebige mp3-Player anschließen.

Wer seinen iPod oder sein iPhone nutzt, der kann über die mitgelieferte Fernbedienung seine Musikwünsche direkt steuern. Dank eines Lithium-Ionen-Akku lässt sich das aufgeladene iPig auch unterwegs einsetzen. Steckt das iPig an seinem Netzteil macht sich das dadurch bemerkbar, dass sein Mund aufleuchtet.

Das schöne an dem Gerät ist, dass es sehr günstig ist. Für einen Preis von nur 50 Euro kann man iPig sein eigen nennen und somit spricht das Preis-Leistungsverhältnis ebenfalls für das Lautsprechersystem. Wer Gefallen an dem iPig Lautsprecher gefunden hat, muss sich dann nur noch entscheiden, in welcher Farbe er es haben möchte.

Bild: Speakal Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016