Excite

Die Viral Video Awards 2010 sind vergeben

Die Gewinner des Viral Video Award 2010, der beim 26. Berliner Kurzfilm Festival zum dritten Mal verliehen wurde, stehen fest. Am 19. November wurden die Siegervideos im Roten Salon der Berliner Volksbühne geehrt. Insgesamt nahmen 500 Videos teil, nominiert waren schließlich 21.

Ein Video mit einer direkten Anklage an Nestlé gewann den Jurypreis. Greenpeace produzierte diesen Clip, der die Palmölproduktion zum Thema hat. Die Schokoladenfirma Nestlé nutzt dieses Öl für seine Produkte und sorgt dabei für Abholzung der Wälder. Die Firma musste auf den Film reagieren und versicherte, die Palmölproduktion zu reduzieren und den Anbau von Palmöl zu unterstützen, heißt es auf der Website des Unternehmens.

Als bestes politisches Viral wurde der Clip 'Polar Bear' ausgezeichnet. Das Video für Klimaschutz macht auf erschreckende Weise deutlich, dass jedes Flugzeug 400 Kilogramm Treibhausgase für jeden Passagier produziert. Das entspräche dem Gewicht eines Polarbären. Um zu schockieren und wachzurütteln, fallen zu dem Flugzeuggeräusch Bären vom Himmel und knallen blutverschmiert auf den Asphalt.

Beim Online-Voting setzte sich das Video 'Nice Game' von Tilman Engel durch. Der Clip setzt sich mit dem Thema 'Kindersoldaten' auseinander. Die drei Gewinner-Videos waren mit 1.000 Euro dotiert. Und zu guter Letzt bekam das Video 'Ode to a Post It Note' noch eine lobende Erwähnung der Jury bei der Vergabe der Viral Video Awards 2010.

Bild: Website Video Viral Award, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016