Excite

Die Sony Handycam NEX-VG10: Full-HD Profi mit Wechsel-Objektiv

In der Sony Handycam NEX-VG10 steckt zum Teil die gleiche Technik wie in den NEX-Kameras von Sony. Der Bildsensor ist 20-mal größer als bei herkömmlichen Camcordern und liefert in den Bereichen Bildqualität und Tiefenschärfe professionelle Ergebnisse ab. Mit einer Brennweite von 18 bis 200 Millimetern, einem Bildstabilisator und einem 11fach-Zoomobjektiv ist die NEX-VG10 für jeden Einsatz bewappnet.

Beim Fotografieren kann die Hybrid-Kamera auf 14,2 Megapixel zurückgreifen. Das beiliegende Objektiv SEL18200 lässt sich bei Bedarf gegen ein anderes Modell austauschen. Ein entscheidender Vorteil, den die meisten Camcorder nicht zu bieten haben. Ein automatischer, lautlos arbeitender Autofokus sorgt für die nötige Schärfe, damit die bewegten Bilder frei von störenden Sprüngen sind. So bringen selbst ungeübte Hobbyfilmer hollywoodreife Aufnahmen zustande.

Blende, Verschlusszeit, Weißabgleich und die Signalverstärkung lassen sich bei der NEX-VG10 von Hand einstellen. Zahlreiche Effekte ermöglichen einen täuschend echten Film-Look der Aufnahmen, was gerade kreative Amateurfilmer begeistern wird. Dabei ist der Video-Profi gleichzeitig eine echte DSLR-Kamera mit allen Schikanen. Auch bei der Menüführung wurden die für Digitalkameras üblichen Einstellungen beibehalten, um Eisteigern die Bedienung zu erleichtern.

Was der Nutzer über den Sucher aufs Korn nimmt, wird von einem gestochen scharfen 3-Zoll-Display angezeigt, das sich in verschiedene Positionen schwenken lässt. Auch der Sound kommt bei der Full-HD-Kamera nicht zu kurz. Vier eingebaute Mikrofone liefern hochwertiges Audiomaterial in Dolby-Surround Qualität. Mit einem Preis von 2000 Euro inklusive Objektiv ist die Sony Handycam NEX-VG10 ein passendes Einsteigermodell für zukünftige Filmprofis.

Quelle: focus.de, chip.de, computerbild.de
Bilder: Sony

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016