Excite

Die Sims – Mittelalter: Bald geht es los

Nicht mehr lange dauert, dann freuen sich Fans von Die Sims, denn der neueste Teil Die Sims - Mittelalter steht dann in den Läden. Ein neuer Trailer zeigt nun, was bei der Simulation alles möglich ist. In Webisode Teil 3 von Die Sims - Mittelalter werden nicht nur viele Ausschnitte aus dem Spiel gezeigt, sondern die Macher von Die Sims - Mittelalter kommen zu Wort.

Im Mittelalter ist es wie in der Gegenwart. Als erstes sollte der Spieler entscheiden, wie seine Spielfigur aussieht. Mit dem Morphing-System kann die Kopfform verändert werden. Als nächstes geht es an das passende Outfit. Der Kleiderschrank ist vollgestopft bis oben hin. Der Spieler hat hier buchstäblich die Qual der Wahl.

Doch das wichtigste bei den Sims ist immer der Charakter. Bei Die Sims - Mittelalter kann der Held ritterlich und romantisch sein oder egoistisch und böse. Die Wahl bleibt dem Spieler selbst überlassen. Jede Charaktereigenschaft ist mit Aktionen und Wünschen verbunden, erklärt Senior Product Managerin Samantha Lau. Erst dadurch würde die Sims-Figur zum Leben erweckt.

Neben den Charaktereigenschaften hat jedes Sims aber auch eine Schwäche. Und das kann einem das Leben wirklich schwer machen, wie Executive Producerin Rachel Bernstein sagt. Wer zum Beispiel gerne säuft, der vernachlässigt seine Arbeit. Wer aber zuviel arbeitet, schläft zu wenig und ist deswegen oft krank.

Wie in einem RPG-Titel erwartet den Spieler bei Die Sims - Mittelalter Quests und Herausforderungen. Wer sie meistert, kann seine Figur zum positiven verändern. Aber jedes Handeln sollte mit Bedacht entschieden werden, denn jede Aktion hat Konsequenzen. Am 25. März erscheint The Sims – Mittelalter für den PC.

Die Sims - Mittelalter Webisode 3

Bild: Screenshot gamestrust.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016