Excite

Die limitierte Lomo LC-A White aus Japan

Passend zu den hoffentlich weißen Weihnachten kommt die Lomo LC-A White im neuen Gewand auf den Markt. Die analoge Fotokamera ist mittlerweile ein absolutes Kultobjekt und wird von Fotofans weltweit gerne benutzt. Zuletzt gab es eine extravagante Special Edition aus echtem Gold, die neue weiße Variante der eigentlich schwarzen Kamera ist da ein wenig erschwinglicher.

Im Newsletter und auf der Webseite von Lomography.de findet man alle Infos zu der limitierten Auflage. Das Design ist nicht etwa vom Schnee inspiriert, sondern von einem japanischen Steingarten, dem so genannten 'Kare-San-Sui'. Die Japan-Variante der russischen Kamera kommt in einer limitierten Auflage von nur 1.000 Stück daher und ist ebenso besonders verpackt.

Wie jede andere LC-A+ wird sie in einer Holzbox mit vielen Accessoires geliefert, allerdings ist die Box extra in weiß gehalten und sie wird mit einer weißen Tragetasche geliefert. Diese gibt es ausschließlich in dem Bundle und sie ist aus feinem, natürlich gegerbten Leder gefertigt und wird mit Druckknöpfen verschlossen und hat einen verstellbaren Tragegurt. So kann man seine Fotokamera sicher transportieren und hat sie immer griffbereit, um den nächsten Schnappschuss aufzunehmen.

Die Lomo LC-A White ist aus weißem Metall und Leder gefertigt. Das japanische Steingarten Thema wird ebenfalls aufgegriffen: Dort werden in den feinen Kies verschiedene Muster gerecht, welche den endlosen Fluss des Wasser darstellen sollen. Diese Muster findet sich auf der Kamerarückseite wieder und formt dort die Ziffer 25. Denn die LC-A feiert bereits ihr 25-jähriges Jubiläum.

Technisch ist die Kamera identisch mit der normalen LC-A+, verwendet wird herkömmlicher Kleinbildfilm, satte Farben und die charakteristische Vignettierung machen den Charme der Kultkamera aus. Die Lomo LC-A White ist ab sofort für 379 Euro online bestellbar – aber eben weltweit nur 1.000 Stück.

Bild: lomography.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016