Excite

Die Games Convention in Leipzig und die heiß erwarteten Spiele 2008

In Leipzig endete gestern die Games Convention, das heißt, die wichtigsten Spiele der nächsten Zeit wurden vorgestellt. Über 200.000 Fans von Spielen und den neuesten Spiele-Technologien strömten nach Sachsen und erspähten die Stände von über 500 Ausstellern auf dem Leipziger Messegelände. Wir haben drei der Spiele, die für ordentlich Rummel sorgten, näher unter die Lupe genommen.

Eine alte Bekannte ist zurück. Lara Croft, Hobby-Archäologin und Abenteuer-Sex-Symbol, springt und schießt sich in ihrem achten Abenteuer "Tomb Raider: Underworld" wieder über den Monitor. 12 Jahre und insgesamt 32 Millionen verkaufte Exemplare nach ihrem Debut halten sich die Entwickler von Eidos dabei an das alte Spielkonzept. Lara sucht mal wieder nach einem alten Artefakt, dem Hammer von Thor. Der soll in der nordischen Unterwelt zu finden sein und führt die Schöne mit den schlagenden Argumenten zu ebensovielen Rätseln wie Futterfeinden. Interessanterweise haben die Entwickler Lara Croft tatsächlich reifen lassen, so dass sie ein wenig älter als zuvor erscheint, obwohl die neue Werbefigur gerade mal 23 Jahre alt ist. Das neue "Tomb Raider" erinnert trotz überarbeiteter Grafik sehr an früher, was nicht unbedingt ein Nachteil sein muss bei so einer Erfolgsserie.

Der Teaser macht Lust auf mehr: Lara Croft im neuesten Abenteuer "Tomb Raider: Underworld"

Die Strategie-Simulation "Spore" fordert den Spieler zu seiner eignen Evolution auf. In einem eigenen Universum schafft er eine eigene Spezies, beobachtet und lenkt dann deren Entwicklung. Vom Einzeller bis zur hochentwickelten Kreatur ist es ein weiter Weg. Vor allem, da man sich neben dem Nachwuchs auch mit Naturkatastrophen und Kriegen rumschlagen muss. "Spore" ist schon seit vielen Jahren vom Hersteller Electronic Arts angekündigt und dementsprechend heiß erwartet. Im Vorfeld sind die Fans mit einem Tool im Internet auf die Folter gespannt worden. Schon hier konnte man an Kreaturen für das Spiel basteln, was allerdings zu seltsamen Penisvergleichen auf YouTube führte. Ob "Spore" hält, was es verspricht, wird sich vor allem dann herausstellen, wenn die geduldigen Spieler sich längere Zeit die Zähne daran ausgebissen haben. Lustig aussehen tut es jedenfalls.

"Spore" wirbt mit tanzenden Kreaturen

Auch im Spiel-Genre Ego-Shooter erwartet die schießwütigen Fans einiges. Hier sticht die Spielefortsetzung "Far Cry 2" heraus. Der erste Teil ist gerade mit Til Schweiger in der Hauptrolle verfilmt worden, da steigt der zweite in die Startlöcher. Dabei geht es um den ehemaligen Elitesoldaten Jack Carver, der sich unfreiwillig mit bösen Jungs anlegt. Der zweite Teil spielt in einem fiktiven Staat in Afrika. Hier arbeitet man für verschiedene Warlords. Die Grafik des Spiels ist noch realistischer. Dazu trägt auch bei, dass man sich frei auf einem 50 Quadratmeter großen Geländer bewegen kann und die Umgebung zwischen Tag und Nacht wechselt. Alles Fans von Ballerspielen und speziell die des Vorgänger werden um "Far Cry 2" wohl nicht herumkommen.

In "Far Cry 2" erwartet die Fans übliche Action in noch besserer Grafik

Nun sind die Zocker heiß und nicht mehr zu bremsen. Damit hat die Games Convention in Leipzig mal wieder einen spannenden Ausblick auf die Spiele gegeben, die noch in diesem Jahr erscheinen sollen.

Quelle: FOCUS Online
Bild: GC-Germany.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016