Excite

Die Canon EOS 500 gebraucht: Eine Top-Spiegelreflexkamera zum günstigen Preis

Die Geburtsstunde der EOS-Reihe schlug im Jahr 1987. Canon präsentierte das Modell Canon EOS 650. Seitdem hat die japanische Firma die Produktpalette um zahlreiche Modelle erweitert. Die digitalen Geräte werden mit dem Zusatz "D" versehen.

Ob Hobbyfotografen oder Profis, die meisten schwören auf Kameras der Marke Canon. 1993 brachte das Unternehmen die Canon EOS 500 auf den Markt. Im digitalen Zeitalter schickte die Firma aus Tokio dann die Canon EOS 500D hinterher. Dies war die erste Kamera der Baureihe mit dreistelliger Nummer, mit der nicht nur Fotoaufnahmen, sondern auch Videos möglich sind. Es handelt sich hier um eine Kamera, die nahezu ideal für Hobbyfotografen und -filmer mit professionellem Anspruch ist.

Die Auflösung der 500D beträgt 15,1 Megapixel. Das bedeutet eine Steigerung, denn das Vorgängermodell arbeitete noch mit 12,2 Megapixel. Auch die Filmempfindlichkeit wurde gesteigert, und zwar deutlich von ISO 1.600 auf ISO 12.800. Die Kamera liefert 3,4 Bilder pro Sekunde. Der Videomodus ist Full HD-fähig mit 1920x1080p. Um Platz auf der Speicherkarte zu sparen, können die Filme auch in 720p oder VGA aufgenommen werden. Das Endprodukt wird dann ganz einfach über die HDMI-Schnittstelle auf jedem HD-Fernseher wiedergegeben.

Eine Neuerung der Canon 500D ist der Autofokus im Live View-Modus. Dabei erscheint das Motiv in Echtzeit auf dem LCD-Monitor. Drei Zoll groß ist das Sichtfenster, auf dem die Motive und Filme geprüft werden können. Mit 920.000 Bildpunkten gibt der Monitor die gerade geschossenen Bilder und Filme sehr detailliert wieder. Die EOS 500D ist außerdem kompatibel mit sämtlichen EF- oder EF-S-Objektiven von Canon und den EX-Speedlites.

Wer im Internet gründlich sucht, der findet viele Angebote für die Canon EOS 500 gebraucht als Digitalkamera. Neu kostet sie bei Amazon etwa 600 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016