Excite

Die besten Akkuspar-Tipps für Android

Smartphones die mit Android laufen, sind beliebt und sie werden immer leistungsfähiger, schneller und vielseitiger. Leider ist es meist der Akku, bei dem es hapert und oft schafft er es nicht mal bis zum Ende eines Tages, ohne erneutes Aufladen durchzuhalten. Es gibt aber ein paar Tipps, mit denen man dieAkkulaufzeit von Android-Handys deutlich verlängert - damit das Handy nicht ausgerechnet bei einem wichtigen Telefonat schlapp macht.

    Facebook

Augen auf bei den Apps

Zuerst einmal empfiehlt es sich, nicht jede App, die man irgendwie interessant findet, auch zu installieren. Das hört sich banal an, viele Applikationen fressen aber unglaublich viel Akku. Spiele sind dabei übrigens (bis auf wenige Ausnahmen) vergleichsweise harmlos. Problematisch sind dagelegen Messenger-Programme, Facebook und Google+, Programme die Daten synchronisieren, das Gerät ständig aktualisieren sowie solche, die Online-News verschicken. Selbst im Stand-By-Modus verbrauchen sie noch sehr viel Energie, weil die weil die Apps immer aktiv bleiben.

Welche Anwendungen ständig angeschaltet bleiben, finden Sie mit der App Wakelock Detectore heraus (im Google Play Store erhältlich). Klickt man auf das Icon oben rechts, wird eine Liste aller Apps aufgeschlagen, die auch im Stand By-Modus am meisten Energie benötigen.

Apps eliminieren oder einfrieren

Haben Sie erst einmal herausgefunden welche Apps am meisten Akku verbrauchen, können Sie sich an die Arbeit machen und diese entweder komplett entfernen, oder sie schalten diese zeitweise ab.

Die App Greenify beispielsweise blockiert Apps, wenn sich das Handy im Stand By-Mosus befindet. Bei Greenify handelt es sich um eine Root-App, die sich in die Taskverwaltung von Android einklinkt. Statt deren Dienste aber gnadenlos zu beenden, werden Apps lediglich in eine Art Winterschlaf versetzt. Sobald man die Anwendungen über den App-Launcher neu startet, sind sie wieder aktiv. Greenify hat dabei weniger negative Auswirkungen als andere Freeze-Apps, weil ihre Anwendungen zwar eingefroren, aber nicht vollständig deaktiviert werden.

Praktische Ratschläge

Neben so einer Energiespar-App helfen aber einige, ganz einfach zu befolgende Maßnahmen in der Handhabung Ihres Handys: So sollten Sie ihr Gerät niemals bei maximaler Bildschirmhelligkeit laufen lassen und schalten Sie auch nicht die automatische Bildschirmbeleuchtung ein. Der Bildschirm frisst einen Großteil des Stroms, mit diesem Trick kann man also wirklich viel einsparen.

Die besten Smartphones: Die Preise fallen - eine Übersicht

Zudem ist es nützlich, nicht benötigte Internet-Verbindungen auszuschalten. Sind Sie unterwegs, schalten Sie das WLAN-Modul ab, Sind Sie in einem WLAN eingeloggt, unterbrechen Sie die Datenverbindung. Besonders bei schlechten Verbindungen wirkt sich das äußerst positiv auf die Akkulaufzeit aus.

Und als letzter Tipp: Man sollte selbstverständlich immer die neueste Android-Version auf dem Smartphone installieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017