Excite

Diaspora: Das Gegenteil von Facebook

Am 15. September geht ein weiteres soziales Netzwerk online, es heißt Diaspora und kann angesehen werden, als so etwas wie das 'Anti-Facebook'. Denn im Gegensatz zu dem megaerfolgreichen Facebook bleiben die User bei Diaspora im Besitz ihrer Rechte.

Schon lange regen sich Kritiker darüber auf, dass die Rechtesituation bei Facebook sehr verworren ist. Wer sich bei dem riesigen sozialen Netzwerk anmeldet und Fotos hochlädt, der muss damit rechnen, dass die Bildrechte ab sofort bei Facebook liegen. Außerdem ist immer noch nicht geklärt, inwieweit persönliche Daten von Facebook weitergegeben werden.

Diaspora ist dagegen ein Open Source-Projekt, wie FOCUS online meldet. Jeder, der sich bei Diaspora anmeldet, muss zunächst die Software auf seinem Computer installieren. Damit sind dann die Teilnehmer direkt miteinander verbunden. Somit bleiben alle Daten im Besitz des Users. Bei Facebook funktioniert die Verbindung dagegen von einem zentralen Server aus.

Das neue soziale Netzwerk bietet alle bekannten Funktionen an, es kann also durchaus als Konkurrenz für Facebook gesehen werden. Entwickelt wurde es von vier Studenten der New York University. Seit dem Frühjahr konnten sie sogar 200.000 Dollar Spenden für die Entwicklung sammeln. Am 15. September soll Diaspora, das neue 'Anti-Facebook', dann online gehen.

Bild: Website Diaspora

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016