Excite

Deutschland: Mozilla Firefox weit vor Internet Explorer

Der Internet Explorer ist zwar weltweit noch der meist genutzte Browser, aber der Abstand zu anderen Browsern wie Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari wird immer geringer. Zum ersten Mal rutschte der IE unter die 50-Prozentmarke beim Marktanteil. In Deutschland führt schon längst Mozilla.

Denn die Deutschen vertrauen mehr auf Mozilla Firefox. Er sei sicherer als der IE und einfacher zu handhaben. Außerdem sind die Add-Ons bei Mozilla sehr beliebt und nützlich. Der Internet Explorer hinkt hinterher hierzulande. Manche CMS-Programme lassen sich auch nur mit Firefox bedienen. Der Marktanteil von Mozilla liegt hier bei 61,5 Prozent, der IE kommt nur auf 23 Prozent. Das sind ganz klare Verhältnisse.

Weltweit ist der Internet Explorer aber noch auf Platz 1. Der Marktanteil rutschte zwar diesen Monat auf 49,87 Prozent ab, das sind neun Prozent weniger als vor einem Jahr. Allerdings tritt auch der große Konkurrent Mozilla Firefox auf der Stelle. Die 31,5 Prozent aus diesem Monat unterscheiden sich nur minimal vom Wert aus dem letzten Jahr.

Aber bei Google gibt es einen kleinen Grund zum Feiern. Denn der Marktanteil von Chrome wächst. Inzwischen sind es schon 11,5 Prozent, Tendenz steigend. Weit abgeschlagen dahinter laufen die beiden übrigens Browser Safari und Opera ein. Europaweit liefern sich der Explorer und der Firefox ein Kopf an Kopf-Rennen. Derzeit steht es 40 zu 39,5 Prozent für den IE. Aber nirgends sind die Verhältnisse so klar wie in Deutschland, man schwört hier auf Mozilla Firefox und nicht den Internet Explorer.

Bild: Wikipedia 1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016