Excite

Der Post-it War

In einen bizarren Wettstreit sind seit Monaten die französische Spielefirma Ubisoft und die benachbarte Bank Bnp Paribas verwickelt, die Mitarbeiter der beiden Unternehmen versuchen sich darin zu übertrumpfen, mit Post-it-Zetteln Figuren aus Spielefirmen an die Fensterscheiben zu kleben. Das ganze gilt als der 'Post-it War'.

Das ganze begann als Spaß in der Mittagspause bei Ubisoft. Die Mitarbeiter klebten per Post-it Spielfiguren an die Fensterscheiben. Die Bakangestellten gegenüber nahmen das anscheinend als Herausforderung an und begannen daraufhin selbst, Computerspielhelden an die Scheiben zu kleben. Zelda und die Space Invaders waren die ersten Figuren, die zu sehen waren. Die Bänker reagierten mit dem legendären Donkey Kong.

Was zunächst als reine Zeitverschwendung angesehen wurde, galt schnell als teambildende Maßnahme. Die Chefs der beiden Unternehmen unterstützten die Klebereien und stellten sogar eigene Projektleiter dafür ab. So geht das nun schon seit Monaten. Im Internet gibt es bereits viele Videos von dem 'Post-it War'.

Die Arbeit an den Fenstern nimmt viel Zeit und Sorgfalt in Anspruch. Die Raster der Grafik werden am Computer erstellt und dann pixelgenau mit Post-its an den Fensterscheiben umgesetzt. Zuletzt stellte Ubisoft mit Ezio aus 'Assassin’s Creed' ein Großprojekt fertig. Die Spieleschmiede meint, damit den 'Krieg' gewonnen zu haben. Mal sehen, ob die Bänker noch zurückschlagen.

Post-it War: Ein Werk entsteht

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017