Excite

Der neue ICQ 7 öffnet sich Facebook, Twitter und Co

Noch immer ist der Instant Messenger ICQ einer der beliebtesten im Internet – und nun schickt sich die neuste Version des ICQ 7 noch an, die Welt der sog. Social Networks zu erbobern. Um der steigenden Bedeutung von Facebook, Twitter und Co gerecht zu werden, öffnet sich die neue 7. Version des Messengers nun für Dienste dieser Art.

Neben einem neuen und überarbeiteten Design hat man von nun an mit dem ICQ 7 direkten Zugriff auf seine Accounts auf Facebook, YouTube oder Flickr. Extra dafür integriert, bzw. neu geschaffen, hat das Software-Unternehmen die neuen ICQ-Feeds geschaffen. Wie auch bei anderen Plattformen ist es nun mit diesen möglich, Freunde und Bekannte mit aktuellen Statusmeldungen über das eigene Schaffen zu versorgen.

Diese lassen sich dann – wie ZDNet.de berichtet – unter anderem direkt mit Facebook verlinken. Zudem können nun über den Messenger Videos von YouTube oder Fotos von Flickr direkt mit Freunden ausgetauscht werden. Interessant ist auch das neue sog. Picture-Sharing-Tool, mit dem sich Fotos parallel mit einer anderen Person anschauen lassen.

Das Update auf ICQ 7 steht ab sofort bereit, insgesamt kommt die neue Version des Messengers in 16 Sprachen an den Start, wie immer werden die Plattformen Windows Vista und Windows XP bedient – Apple-User schauen jedoch leider in die Röhre, wenn es darum geht, die neuen Social-Network Funktionen von ICQ 7 zu nutzen.

Bild: ICQ.com, Andrew Wong (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016