Excite

Digitaler Radiergummi X-Pire!: Bilder mit Verfallsdatum

Mit der Software X-Pire! können Bilder nun mit einem Datum versehen werden, ab wann sie nicht mehr im Netz zu betrachten sind, das Programm wird auch als digitaler Radiergummi bezeichnet. Von höchster politischer Stelle wird die Software gelobt, Experten warnen aber, dass auch hier der Datenschutz nicht gewährleistet ist.

Ein in die Bilder integriertes Plug-In sorgt dafür, dass die Pics nur bis zu einem bestimmten Verfallsdatum angezeigt werden. Ruft im Netz jemand das Bild auf, überprüft das Plug-In, ob das Datum schon überschritten ist. Ist dies der Fall, bekommt der User einen Hinweis, dass dieses Pic nicht mehr abrufbar ist.

Mit der Software soll verhindert werden, dass Bilder, die beispielsweise in sozialen Netzwerken hochgeladen wurden, jahrelang abrufbar sind. Im Verbraucherschutz-Ministerium jubelt man über X-Pire. Ministerin Ilse Aigner lobt die Software als 'höchsten Datenschutz made in Germany', vermeldet chip.de. Experten dagegen sehen das anders. Denn auch X-Pire! lässt sich mit einem simplen Screenshot aushebeln.

Nutzt man X-Pire! als bloßes Programm zur Bildanzeige, ist es kostenlos. Soll ein Verfallsdatum eingebaut werden, wird man zur Kasse gebeten. 90 Tage kosten 6,99 Euro, ein halbes Jahr 12,99 Euro. Und möchte man ein Bild ein Jahr lang abrufbar lassen, so muss der User 23,99 Euro bezahlen. Also, wer viele Pics von sich in Facebook hochlädt und sie alle mit X-Pire!, dem digitalen Radiergummi, mit einem Verfallsdatum versehen möchte, der wird schon ein kleines Vermögen los.

Bild: X-Pire

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016