Excite

Angry Birds Star Wars: Vögel gegen Darth Vader

Selten haben wohl Vögel so einen Siegeszug angetreten, wie die kleinen, putzigen aber auch ziemlich gefährlichen und angriffslustigen Federviecher von Angry Birds. Angetreten haben sie ihn vor drei Jahren mit dem ersten Teil des Spiels. Inzwischen hat die Zahl der Downloads die Marke von einer Milliarde überschritten. Statistiken besagen laut Spiegel online, dass täglich mehr als fünf Millionen Stunden mit den Angry Birds verbracht werden.

Und nun bringt die finnische Firma Rovio, die seit drei Jahren für die Angry Birds verantwortlich ist, den neuesten Teil heraus. Und diesmal geht es ab ins Sternenuniversum von Luke Skywalker und Darth Vader. "Angry Birds Star Wars" wird sicherlich für einen noch größeren Erfolg der Spieleserie sorgen. Ab dem 8. November steht das Spiel zum Download bereit.

Mit dem Weltall haben die Angry Birds ja seit "Angry Birds Space" ihre Erfahrungen gemacht. Aber ob sie sich im Sternenuniversum von Star Wars auch zurechtfinden werden, bleibt abzuwarten. Die Schweine, die es zu bekämpfen gilt, sehen auf jeden Fall aus wie die berühmten Sturmtruppen aus den Krieg der Sterne-Filmen. Und sie bleiben, anders als bei den anderen Teilen der Spieleserie, nicht starr auf ihren wackeligen Gerüsten stehen, sondern sie schießen mit Laserwaffen auf die heranfliegenden Vögel. Diese Schüsse können allerdings abgewehrt werden.

Die Vögel, die ja bei Angry Birds trotz ihrer aggressiven Angriffslust die Guten sind, haben Laserschwert, sind also sowas wie die Jedi-Ritter in dem Spiel. Wenn Angry Birds Star Wars dann veröffentlicht wurde, dürfen Fans gespannt darauf warten, wie es weiter geht. Angeblich solle derzeit eine Zeichentrickserie zum Spiel entstehen. Und Ideen für weitere Themenspiele sind sicherlich auch vorhanden. Laut SPON würden sich Fans "Angry Birds Simpsons" wünschen. Es bleibt also spannend mit den lustigen Vögeln.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016