Excite

Dell Inspiron M101z - Zwischen Net- und Notebook

Hersteller Dell hat jetzt mit dem Inspiron M101z ein kleines Notebook gebaut, das die Maße eines Netbook hat, aber ein wenig mehr Stärke aufweisen soll. In der Regel sind die ganzen kleinen Netbooks zwischen 11 und 13 Zoll selten als Hauptrechner zu verwenden und Rechner, die größer werden, sind meistens eine Last auf der Schulter.

Dell will mit dem M101z Abhilfe schaffen und integriert in der Mindestausstattung einen AMD-Neo Prozessor. AMD Athlon II Neo K125 weist eine Taktrate von 1,7 GHz auf. Wer es schneller haben will kann auch auf dem AMD K325 umschwenken, der als Dual-Core mit jeweils 1,3 GHz ausgestattet ist.

Wer sich ein wenig auskennt, weiß dass man bei dieser Konfiguration jetzt keine Monstermaschinen erwarten darf. Bei der Grafikkarte arbeitet eine ATI RS880M und muss mit einem Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte auskommen. Wer es dann doch ein wenig schneller haben möchte, kann sich ja mit vier Gigabyte für das Ende der Skala entscheiden.

Die Einsteigernotebooks kosten bei dem M101z ab 399 Euro. Das Gerät hat allerdings kein optisches Laufwerk und so müsste für ein externes Laufwerk noch einmal 72 Euro hingeblättert werden. Wer allerdings nur das Beste für sich haben möchte, kann natürlich auch 549 Euro für den Dual Core, mit vier Gigahertz und 320 Gigabyte ausgeben.

Das ist natürlich viel Geld für ein solches Notebeook. Aber wer nicht gerade hochgradig komplizierte Bildbearbeitung durchführt und das Netbook für leichte Textverarbeitung und ein bisschen Internet nutzt, dem dürfte das Dell Inspiron M101z ein nützlicher Begleiter sein.

Bild: Dell

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016