Excite

Datenfallen und Sicherheit bei Handy und Internet – wie kann man sich schützen?

Das Internet bietet ungeahnte Möglichkeiten, gleichzeitig wimmelt es aber auch von Gefahren und Sicherheitslücken. Sind die eigenen privaten Daten sicher? Wer besitzt meine privaten Informationen und wie schützt man sich am besten vor Datenfallen, Viren und anderen Gefahren im World Wide Web? Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich schnell und einfach die eigenen Sicherheit erhöhen:

Stichwort Mobiltelefon – die allermeisten Handys von heute besitzen Schnittstellen wie Bluetooth oder WLAN. Eigentlich eine gute Sache, um schnell Daten auszutauschen. Lässt man aber seine Verbindung stets aktiviert, können spitzfindige Hacker auf das Telefon zugreifen und die geheimsten Daten vom Handy holen. Oder sie nutzen die Verbindung gleich, um teure kostenpflichtige Nummer zu wählen. Am sichersten ist es daher, die Schnittstellen und Verbindungen nur wirklich dann zu aktivieren, wenn man sie braucht.

Stichwort soziale Netzwerke – fast jeder ist heutzutage bei Facebook, studiVZ und Co. angemeldet. In diesen sozialen Netzwerken geben die User meist viel von sich Preis, Hobbys, Leidenschaften, Lieblingsfilme usw. Das alles sind private Daten, die vor allem die Werbebranche interessieren dürfte. Ob und wie diese Daten vielleicht in Rasterprogrammen gesammelt werden und gezielt zur Werbung genutzt werden ist unklar. Nicht nur, um sich bei zukünftigen Bewerbungsgesprächen vor unangenehmen Fragen zu schützen, sollte man in sozialen Netzwerken nur unter Pseudonym auftreten.

Stichwort Email – jeder weiß heute, dass Viren sehr gerne und im großen Stil über Emails verschickt werden. Daher gilt natürlich immer die Regel, bei eingehenden Mails stets skeptisch zu sein. Häufig aber tarnen sich diese Emails mit dem Absender eines guten Freundes oder ähnlichem. Bevor große Dateianhänge geöffnet werden, sollte der Inhalt der Email stets mit großer Skepsis auf Ungereimtheiten untersucht werden. Besonders fatal – die neusten Viren verändern bei der Verbreitung ständig ihre Struktur, so dass sie von Anti-Virenprogrammen immer schwieriger gefunden werden können. Für die Sicherheit der eigenen Daten bei Handy und Internet ist also höchste Wachsamkeit der beste Schutz.

Quelle: Bild.de
Bild: Chris Amelung(Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016