Excite

Das neue 'Starcraft 2: Wings of Liberty' jetzt im Handel

Lang hat es gedauert, aber nun ist endlich 'Starcaft II: Wings of Liberty' erhältlich und der Kampf zwischen Menschen und Alienrassen kann nun fortgeführt werden. Angelegt ist Starcraft als Trilogie und damit verknüpfen sich natürlich auch eine große Erwartungshaltung der Fans schon an den ersten Teil.

Das Besondere an dem neuen Starcraft-Spiel ist das nicht nur die Missionen nacheinander abgeleistet werden müssen. Neben den Missionen, welche die Haupthandlung vorantreiben, gibt es noch Nebenmissionsziele, die man nach Gutdünken annehmen oder auch sein lassen kann.

Auch die Hauptmissionen sind so gestaltet, dass man sich nach Beendigung einer Mission aussuchen kann, welchen Auftrag man als nächsten übernimmt. Ein Großteil der Mission ist obligatorisch und tauchen damit so oder so im Verlauf der Kampagne auf, aber der Spieler hat zumindest das Gefühl, dass er durch seine Wahl den Spielverlauf beeinflusst.

Vor jeder Mission befindet man sich mit der Hauptfigur Jim Raynor in einem Raumschiff und kann in vier begehbaren Räumen mit Personen sprechen. Wer dort mit den Leuten spricht, gewinnt interessante Informationen zu bestimmten Charakteren und Zusatzinformationen zu der Geschichte der Kampagne.

Nach Ende der meisten Einsätze verdient man Credits und kann sich dann an Bord des Raumschiffs auch Upgrades für Einheiten und Gebäude kaufen. Auch die Bezahlung der Söldner erfolgt mit Credits. Es gibt des weiteren Punkte der Alienrassen Protoss und Zerg, mithilfe derer man sich Technologien und Upgrades für das Labor frei schalten lassen kann.

Wer also schon immer ein Fan der Warcraft- und Starcraft-Reihe gewesen ist und wieder Lust auf ein Strategiespiel hat, ist bei dem ersten Teil der Starcraft II Trilogie richtig gut aufgehoben. Übrigens kann Starcraft II nicht nur von Windowsnutzern gespielt werden, erstmalig kommen auch Mac-User auf ihre Kosten.

Bild: Starcraft 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016