Excite

Happy Birthday, Computervirus

Der Computervirus hat Geburtstag, er wird 25 Jahre alt. In diesen zweieinhalb Jahrzehnten gab es verschiedene Arten von Viren und unterschiedliche Absichten ihrer Programmierer. Heute verbreitet er sich nicht nur über E-Mails, sondern auch schon über Smartphones und Apps.

Eine gute alte 3,5 Zoll Diskette war vor 25 Jahren der Speicherplatz des ersten Computervirus. Damals hatten die Programmierer noch Ruhm und Ehre im Sinn, heute eher wirtschaftliche Interessen. Viren leiten etwa E-Banking-Daten oder Kreditkartennummern an ihre Verschicker weiter.

Brain wird als erster Virus in der Geschichte des PC genannt. Er wurde von zwei pakistanischen Brüdern programmiert. Die beiden leiten heute einen erfolgreichen Internet-Service-Provider. Die Programmierer von Brain hatten keinerlei böse Absichten, sie hinterließen sogar ihre Namen und Kontaktdaten.

Anders sah es 1999 aus, als mit Happy99 der erste gefährliche Virus per Mail verschickt wurde. Er wünschte Happy New Year und versendete sich selbständig an alle Kontakte im Adressbuch, wie das Schweizer Magazin 20Minuten meldet. 2000 war dann das Jahr von Love Letter, dem Kettenbrief und einem der größten Virenverbreitungen aller Zeiten.

Der Virus Fizzer war im Jahr 2003 nicht weniger gefährlich. Er übernahm den PC und verschickte Spam-Mails. Im selben Jahr kamen die Handys ins Spiel. Cabir war der erste Handy-Virus, aber ungefährlich. Im Gegensatz dazu Stuxnet, dem mächtigsten Virus aller Zeiten. Experten vermuten, dass dahinter eine Regierung steckte. Ein einzelner Programmierer hätte diese Arbeit nicht alleine schaffen. Die Geschichte des Computervirus wird sicherlich weitergehen...

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016