Excite

Cisco ermöglicht virtuelles Familientreffen an Weihnachten

Das amerikanische Netzwerkunternehmen Cisco will per Videokonferenzzu Weihnachten Familien virtuell zusammenführen, die weit voneinander entfernt wohnen. In der globalen Welt kommt es immer häufiger vor, dass Familienteile am anderen Ende der Welt wohnen, arbeiten oder studieren. Cisco bietet jetzt für diese Familien ein virtuelles Zusammentreffen an Weihnachten an.

Mithilfe der "TelePresence" Technik sollen so an den Geschäftsniederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart und der Deutschland Zentrale bei Hamburg die Videokonferenzräume für bestimmte Familien angeboten werden, deren Mitglieder am Weihnachtsfest nicht zuhause sein können. Bis zum 10. Dezember können sich Interessierte ab sofort auf www.cisco.de/familientreffen kostenlos bewerben. Bei dem virtuellen Familienfest sollen laut Unternehmensangaben in Sekundenschnelle Raum-, Farb- und Klangklima fast real wirken und dabei keine verruckelten Bilder oder Tonverzögerungen auftreten.

Cisco Firmenvideo zur TelePresence Technik

Im Rahmen der "Human Network"-Kampagne hat das weltweit führende IT-Unternehmen Cisco bereits 300 solcher "TelePresence" Systeme in 39 Ländern installiert, mit denen schon über 165.000 virtuelle Meetings organisiert wurden, darunter auch Bewerbungsgespräche. Was die digitale Zukunft für uns bereit hält, wird damit eindrucksvoll zur Schau gestellt und soll im kommenden Jahr auch an anderen Festen wie Valentinstag, Muttertag und Ostern Familien virtuell zusammenführen, die sonst nur über Telefon oder Email Kontakt aufnehmen könnten.

Quellen: netzeitung.de, cisco.com
Bild: cicso.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016