Excite

CES 2013 in Las Vegas unter neuem Namen

Auch 2013 findet in Las Vegas wieder die CES statt, wobei es sich dieses Jahr genaugenommen um die "International CES" handeln wird. Computer und andere technische Neuheiten mitten in der großen Spielerstadt: Am 8. Januar geht es los. Wer also das nötige Interesse, Zeit und Geld hat, kann sich theoretisch noch auf den Weg machen und am Vergnügen teilhaben. Für den Rundumzugang zu allen Veranstaltungen muss man dann aber wirklich tief in die Tasche greifen: Vor Ort kostet der Zugang 1500$. Vorraussetzung um kostenlosen Basis-Zugang zu bekommen ist eine Tätigkeit in der Branche, die bereits durch eine Visitenkarte nachgewiesen werden kann. Im Ausgleich reicht dann leichtes Gepäck: Tagsüber ist es in Las Vegas zur Zeit so warm, dass ein T-Shirt reicht.

Dabei muss das Interesse schon etwas spezieller sein. Im Gegensatz zur deutschen CeBit ist die Messe etwas kleiner, dafür ganz auf Consumer Electronics spezialisiert. Also Unterhaltungselektronik, aber auch Netbooks, Laptops und Co. Trotzdem lässt die Messe dabei Wünsche offen: Die meisten größeren Firmen sind kaum anzutreffen. Google unterhält sich nur nach vorheriger Terminvereinbarung, Apple ist nicht erschienen und viele Notebookhersteller, die ihre Spezialisierung eher im professionellen Bereich sehen, wie hp, stellen sich auch nicht vor.

Dafür gibt es aber umso mehr kleine Anbieter, die dann auch mal das etwas ungewohnte präsentieren und sich damit durchsetzen wollen. Dem Besucher präsentieren sich über 3000 verschiedene Anbieter, die einen Stand auf der CES gebucht haben. Aber es ist nicht "der Besucher" sondern es sind eher 150 000 Besucher, die auf der Messe erwartet werden. Da heißt es schon, dass man sich auch mal auf Gedränge und Wartezeiten gefasst machen muss.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016