Excite

CeBIT 2012: Microsoft stellt Modell einer vernetzen 'Neustadt' vor

  • www.microsoft.com

Microsoft stellt auf der CeBIT 2012, die morgen in Hannover beginnt, das nagelneue Projekt 'Neustadt' vor. Es handelt sich dabei um das Modell einer komplett vernetzen Stadt, in der die Verwaltung durch Digitalisierung verbessert werden könnte. Laut Microsoft könnte ein solches Modell durchaus die Zukunft darstellen und erklärt die Vorteile einer digitalisierten Stadt.

So soll beispielsweise der Verwaltungsprozess insgesamt bürgernäher und effizienter verlaufen, die Kosten reduziert und die Dienstleistungen verbessert werden. Insbesondere sieht Microsoft die Vorzüge in einer vereinfachten Bürgerbeteiligung an den Entscheidungsprozessen über das Internet.

Microsoft erklärt, dass der derzeitige Verwaltungsapparat in Deutschland veraltet, undurchsichtig und ineffizient sei. Außerdem seien die Möglichkeiten der Bürger zur Teilhabe an den Entscheidungen stark begrenzt. Auf der CeBIT werden konkrete Anwendungsbeispiele gezeigt, die die digitale Zukunft des öffentlichen Sektors veranschaulichen. Am Beispiel der Themen Rathaus, Gesundheit, Bildung, Polizei, Gewerbegebiet und Katastrophenschutz will Microsoft beweisen, wie moderne Informationstechnologie die Verwaltungsabläufe einer Stadt optimiert und verbessert sowie Kosten gespart werden können.

Eine große Rolle spielt dabei das Rathaus. Über digitale Plattformen könnten sich die Bürger in echtzeit an politischen und Verwaltungsprozessen beteiligen. 'ePartizipation stärkt das Vertrauen und liefert eine breite Akzeptanz für Entscheidungen', so Ralph Haupter, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016