Call of Duty: Black Ops bricht zwei Rekorde

Call of Duty: Black Ops ist schon einige Wochen auf dem Markt, aber jetzt wurde erst bekannt, dass der Titel einen Startrekord aufstellte. Doch nicht nur das. Eine weitere, nicht ganz so beliebte Bestmarke brach der Shooter ebenso. Die Freude der Macher dürfte aber nicht nur deswegen nicht allzu ausschweifend sein, denn sie sind Rekorde gewohnt.

Der neueste Titel aus der Call of Duty-Reihe ist das am schnellsten verkaufte Spiel aller Zeiten. 5,6 Millionen Mal ging Black Ops in den ersten 24 Stunden über den Ladentisch. Das ist der erfolgreichste Verkaufsstart in der Geschichte der Konsolengames. Publisher Activision reicht die Bestmarke im eigenen Haus weiter. Der vorherige Titelträger war Call of Duty: Modern Warfare 2.

Einen weiteren Rekord darf sich das Kriegsspiel ebenfalls auf seine Fahnen heften. Einen Rekord, der beweist, wie beliebt das Spiel ist, aber im Hause Activision nicht besonders gern gesehen werden dürfte. Denn Call of Duty: Black Ops ist nicht nur das am schnellsten verkaufte, sondern auch das am meisten kopierte Spiel des Jahres 2010. Der Blog torrentfreak.com meldet, dass der Titel 4,27 Millionen Mal über das BitTorrent-Netzwerk heruntergeladen wurde.

Besonders häufig wurde es anscheinend als PC-Spiel raubkopiert. Statistiken der Spielepublisher besagen, dass weniger Konsolenspiele vervielfältigt werden, nur ein Viertel der Raubkopien lassen sich auf Xbox oder Playstation abspielen. Das ist wohl auch der Grund, warum Spielentwickler ein größeres Augenmerk auf Konsolenspiele legen. Call of Duty: Black Ops ist als am schnellsten verkauftes Spiel aber aller Zeiten auf allen Plattformen erfolgreich.

Bild: Website Call of Duty: Black Ops

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2014