Excite

Mit Branchout soll Facebook jetzt zum Karrierenetzwerk werden

Karriere-, Job- und Kontakt-Portale sind im Internet nicht erst seit Xing, Linkedin und Co ein großer Renner – jetzt hat aber auch bei Facebook der professionelle Gestus Einzug gehalten, und mir Branchout soll dem Traumjob künftig nichts mehr im Wege stehen. In den USA ist die neue App jetzt schon der totale Renner, in Windeseile breitete sich der Service in den Staaten aus, und auch in Deutschland dürfte es nur eine Frage der Zeit sein.

Wie viele andere Facebook-Apps lässt sich auch Branchout ganz einfach freischalten und mit dem eigenen Account verbinden, den Rest übernimmt das Programm dann selbstständig. Über die Angabe von früheren Arbeitgebern oder Branchen verbindet Branchout dann eigene Freunde und Freunde von Freunden auf der ganzen Welt oder in der engen Nachbarschaft. Die wirbt mit der Versprechung, man werde überrascht sein, über wie viele Kontakte man bereits in den unterschiedlichen Branchen verfüge.

Im Handumdrehen, so verspricht Branchout, entsteht so ein dichtes Netwerk professioneller Jobber, dem Traumberuf stünde so kaum mehr etwas im Wege. Dabei dürfte die App nur etwas für diejenigen sein, die sich aus Datenschutz nicht allzu viel machen. Denn einmal freigeschaltet hat das Programm Zugriff auf sämtliche persönliche Daten und kann mehr oder weniger frei darüber verfügen...

Branchout dürfte also nicht gleich für Jedermann uneingeschränkt zu empfehlen sein – bekanntlich machen sich die Deutschen ja im Internet gemeinhin mehr Gedanken über Datenschutz und Co als andere Ländern, wie der Fall Google Streetview zeigte. Interessant wie entlarvend ist indes der Slogan, mit dem die Software für sich wird: 'Branchout, it´s not important what you know but WHO you know!'

Quelle: Karrierebibel.de
Bild: Branchout

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016