Excite

Böser Scherz – Twitter meldet Tod von Britney Spears

Einen sehr makaberen Scherz haben sich kürzlich Computerhacker erlaubt und dabei über Twitter Britney Spears Tod vermeldet. Sie knackten den Twitter -Account der Sängerin und hinterließen ein Posting mit der Meldung, dass Britney gestorben sei. Das Management von Spears entdeckte den Schwindel sehr schnell.

Schock für alle Fans von Britney Spears. Kurz nachdem Superstar Michael Jackson starb, soll nun auch die Sängerin tot sein. Das jedenfalls war auf Spears' Twitter-Seite zu lesen. Während der Tod des King of Pop schreckliche Wahrheit war, handelt es sich bei der Meldung über Britney um einen makaberen Scherz.

Computerhacker hatten den Twitter-Account der Sängerin geknackt. Dort wilderten sie dann rum und hinterließen laut focus.de folgende Nachricht: 'Britney ist heute gestorben. Es ist ein trauriger Tag. Weitere News folgen.' Das Management der Sängerin entdeckte den Schwindel aber sehr schnell und lancierte sofort eine Gegendarstellung: 'Die letzte Nachricht ist nicht wahr. Es geht ihr gut und sie verbringt den Tag zu Hause.'

Stars wie Demi Moore, Ashton Kutcher und Lindsay Lohan haben das Twittern für sich entdeckt und versorgen ihre Fans mit mehr oder weniger wichtigen Nachrichten. Katy Perry soll ja sogar ein Foto von sich in der Badewanne mit einer riesigen Pizza über Twitter versendet haben. Weniger gute Erfahrungen machte Kanye West mit dem neuen Online-Spaß. Mehrere Leute gaben sich als der Rapper aus und verbreiteten Blödsinn über Twitter. Dabei stellte West klar heraus, dass er sich niemals einen Account anlegen werde und vom Twittern nichts hält. Ob Britney Spears noch weiterhin diesen Internetdienst nutzt, wird sie sich nach dem üblen Hacker-Scherz über ihren Tod wohl nun überlegen.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016