Excite

Blackberry Curve 8900: Business-Handy im Taschenformat

  • de.blackberry.com

Mit dem Blackberry Curve 8900 ist ein schlankes und elegantes Smartphone auf den Markt gekommen, welches die klassischen Funktionen und das Design des Blackberrys weiterführt. Das Farbdisplay ist hochauflösend und 2,44 Zoll groß. Dank der ESC- und Menütaste kann man sich intuitiv durch die Menüs navigieren. Die deutsche QWERTZ-Tastatur, die man auch vom Computer kennt, sowie ein beweglicher Trackball erleichtern die Texteingabe.

Als technische Features hat das Blackberry Curve 8900 einen integrierten GPS-Empfänger, einen Media Player für Audio und Video-Dateien, den Kartendienst BlackBerry Maps, einen Organizer, Internet-Browser, einen mobilen E-Mail-Dienst, ist W-Lan kompatibel und bietet natürlich die gängigen SMS, MMS und Telefonie-Funktionen. Integriert ist zudem eine 3,2 Megapixel Kamera mit Autofokus, automatischem Blitz und einer Bildstabilisierung, mit der man außerdem Videos aufnehmen kann.

Mit etwa 109 Gramm Gewicht und einer Größe von 6 x 1,4 x 10,9 Zentimetern ist der Blackberry Curve 8900 kleiner als seine Vorgänger. Wie Focus.de im ausführlichen Test festgestellt hat, gibt es im Auslieferungszustand nur 188 Megabyte Speicher. Diese sollen laut Hersteller mit Hilfe von Micro-SD-Karten aber auf bis zu 32 Gigabyte erweitert werden können.

Wie sich im Test gezeigt hat, ist die Kamera lediglich mit ausreichend zu bewerten: Sowohl die Schärfe, wie auch die Belichtung der Fotos lassen zu Wünschen übrig. Der integrierte MP3-Player lässt sich Dank der 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse mit beliebigen Kopfhörern benutzen. Auch hier sind die Einstellungen jedoch nicht besonders übersichtlich. Dennoch überzeugt die Klangqualität.

Die im Vergleich zum Blackberry Bold um 28 Prozent verkleinerten Tasten sind teilweise schwierig zu bedienen. Das komplette Keypad wackelt bei der Eingabe, auch der Akkudeckel hat viel Spielraum und klappert. Für die Eingabe der Texte braucht man also etwas Geduld und Übung, ebenso wie für die Auswahlaktionen über Schaltflächen auf dem Display, für die man den Cursor mit dem Trackball navigieren muss.

Die Redaktion von Focus Online rät eher zum Kauf des Blackberry Bold 9000, der sich leichter navigieren lässt. Dafür gibt es den kleinen Curve 8900 aber mittlerweile recht günstig zu kaufen: Bei Amazon gibt es das Blackberry Curve 8900 mittlerweile vertragsfrei für 209,89 Euro zu bestellen, die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 469 Euro.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016