Excite

Bing Maps Streetside: Microsoft wie Google

Nach dem Google für seinen Dienst Google Street View mit Kamerafahrzeugen durch Deutschland fuhr und dafür nicht nur Lob und Applaus bekommen hat, macht nun Microsoft für Bing Maps Streetside das Gleiche. Man möchte das ganze aber von Anfang an besser machen als der Suchmaschinenriese.

Am 9. Mai geht es los, dann schickt Microsoft seine Kamerafahrzeuge zunächst nach Süddeutschland. Nürnberg, Fürth, Erlangen und Augsburg sind die ersten Städte, die für Bing Maps Streetside dokumentiert werden. 50 weitere Städte und Regionen sollen in den anschließenden Wochen folgen.

Ab dem Sommer werden dann laut Microsoft die ersten Bilder im Internet zu sehen sein, berichtet die Technik-Website zdnet.de. Danach soll das weitere Fotomaterial nach und nach in Bing Maps eingebunden werden. Und damit Microsoft nicht die selben Probleme mit Datenschutz bekommt wie Google, will man die Sache viel besser umsetzen.

Ab dem 8. April können sich Hausbesitzer, Mieter und Geschäftsinhaber auf der Microsoft-Homepage darüber informieren, was auf sie zukommt. Microsoft hatte vor kurzer Zeit den Datenschutzkodex für Geodatendienste unterzeichnet und möchte deshalb mit Bing Maps Streetside vorsichtig mit den Daten umgehen und seinen Dienst so transparent wie möglich halten.

Bild: Bing Maps, Screenshot winfuture.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016