Excite

Bill Cosby - Twitter-Falschmeldung über seinen Tod

Bill Cosy ist tot - diese Nachricht wurde über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet, doch nun widerlegte die Comedy-Legende die Gerüchte im amerikanischen TV. Bereits zum wiederholten Male wurde er, wie TIME berichtet, fälschlicherweise für tot erklärt. In der Larry King Show zeigte sich der 73-jährige und entkräftete damit letzte Zweifel.

Zunächst nahm der Schauspieler die Falschmeldung mit Humor, doch wie man auf seinem eigenen Twitter-Account nachlesen kann, hatte das Gerücht weitreichende Folgen: 'Emotional aufgewühlte Freunde haben mich wegen dieser Falschmeldung angerufen. An die Leute, die hinter diesem Unsinn stecken: Ich bin mir nicht sicher, ob ihr merkt, wie erschüttern das ist.' Tatsächlich lässt sich gerade bei den Gerüchte, die über Twitter verbreitet werden, selten eine Quelle herausfiltern.

Die Trending Topics werden danach erstellt, welche Phrase oder Wort am häufigsten in dem Nachrichtendienst verwendet wurde. Dies geschieht meist über zahllose Retweets, so dass am Ende kaum noch festgestellt werden kann, von wem das Gerücht ausgegangen ist. Als verlässliche Nachrichtenquelle sollte man den Dienst also nicht unbedingt nutzen.

In dem Interview mit Larry King für den amerikanischen Sender CNN widerlegt Bill Cosby die Gerüchte über seinen Tod, doch die Co-Moderatorin Kyra Philips ließ es sich nicht nehmen, ihn zu fragen, wie er sich denn seinen eigenen Tod vorstellen würde. Cosby greift die Frage nicht auf, sondern antwortet damit, dass er hofft, dass (der weiße) Steven Wright ihn in einer möglichen Verfilmung seines Lebens spielen wird. Zuletzt konnte Bill Cosby seinem angeblichen Tod via Twitter also doch noch einen Witz abgewinnen.

-Bill Cosby bestätigt in der Larry King Show, dass er wohlauf ist:

Bild: billcosby.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016