Excite

FOTOGALLERIE: Wie man Whatsapp sicher macht

Einige Konversationen sind so persönlich und intim, dass nur Sie und der Gesprächspartner diese sehen sollen. Unglücklicherweise kann man das bei Whatsapp nie garantieren. Lesen Sie hier, wie Sie Konversationen bei Whatsapp sicher machen können.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Auch wenn der Messenger nicht sicher, plaudern viele dort ihre Bankdaten aus oder teilen Fotos, die man lieber nicht im Netz sehen möchte. Um den Chat zu sichern, nutzen Sie ein Passwort oder einen PIN. WhatsApp bietet diese Option nicht an, aber man kann Apps von anderen Anbietern downloaden.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Wir empfehlen, eine dieser Apps von zu nutzen, um Whatsapp abzusichern. Messenger and Chat Lock, Lock for WhatsApp und Secure Chat heißen drei Android Apps, die genau dies können.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Wir empfehlen, eine dieser Apps von zu nutzen, um Whatsapp abzusichern. Messenger and Chat Lock, Lock for WhatsApp und Secure Chat heißen drei Android Apps, die genau dies können.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Wenn SIe hauptsächlich Fotos sicher wollen, stellen Sie sicher, dass diese nicht in der Gallerie angezeigt werden. Auf dem iPhone müssen Sie dafür "Einstellungen", dann "Privatsphäre" und dann "Bilder" wählen. Nun entfernen Sie WhatsApp von der Liste der Apps, deren Bilder in der Gallerie Ihres Smartphones gespeichert werden.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Wenn Ihr Handy mit Android läuft und Sie wollen nicht, dass Ihre Bilder in der Gallerie angezeigt werden, dann müssen Sie eine App herunterladen, ES File Explorer zum Beispiel. Damit können Sie die Ordner finden, in denen die Fotos abgespeichert wurden. Dann erstellen Sie einen neuen Ordner im Fotoordner, den Sie ".nomedia" nennen. Dadurch lädt das Smartphone die Bilder nicht mehr in die Gallerie.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Um die Sicherheit zu erhöhen, begrenzen Sie die Leute, die ihr Profilbild sehen können. Das ist besonders wichtig, wenn Sie das gleiche Bild für Accounts im Internet wie Twitter und Facebook nutzen. Jeder, mit dem Sie jemals über WhatsApp getextet haben, kann das Bild herunterladen und dann per Google Image im World Wide Web nach Ihnen suchen.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Um die Sicherheit zu erhöhen, begrenzen Sie die Leute, die ihr Profilbild sehen können. Das ist besonders wichtig, wenn Sie das gleiche Bild für Accounts im Internet wie Twitter und Facebook nutzen. Jeder, mit dem Sie jemals über WhatsApp getextet haben, kann das Bild herunterladen und dann per Google Image im World Wide Web nach Ihnen suchen.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

WhatsApp zu deaktivieren, wenn Sie Ihr Smartphone verloren haben, ist ein weiterer Sicherheitstipp. Klicken Sie sich durch die nächsten Bilder, um zu erfahren, wie das geht.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Wenn Sie WhatsApp mit ihrer Handynummer auf einem anderen Smartphone und einer Ersatz-SIM Card öffnen können, dann werden die Chats auf dem gestohlenen oder verlorenen Handy gelöscht. Wenn Sie nicht diese Möglichkeit haben, dann müssen Sie sich mit WhatsApp in Verbindung setzen, um den Account zu löschen.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Falls Sie WhatsApp im Netz nutzen, loggen Sie sich dort immer aus. Vor allem, wenn Sie einen Computer nutzen, an dem auch andere Leute arbeiten.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Abgesehen von den technischen Dingen, sollten Sie auch noch andere Dinge beachten. Seien Sie vorsichtig, was Sie WhatsApp mitteilen. Wenn Sie dort ihre Bankdaten oder andere private Infos nicht offenlegen, brauchen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihr Account gehackt wird.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Abgesehen von den technischen Dingen, sollten Sie auch noch andere Dinge beachten. Seien Sie vorsichtig, was Sie WhatsApp mitteilen. Wenn Sie dort ihre Bankdaten oder andere private Infos nicht offenlegen, brauchen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihr Account gehackt wird.

BILDERGALLERIE - WhatsApp: Emojis in 2016

Fotos: Getty Images

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017