Excite

Arcania: Gothic 4 - Namenlos auf der Suche nach einem Artefakt

Fans des Rollenspielreihe Gothic müssen nicht mehr lange warten, denn ArcaniA: Gothic 4 kommt noch im Herbst diesen Jahres auf den Markt. Dabei sollte man wissen, dass dieses Mal andere Entwickler am Werke sind. Während die ersten drei Spiele noch von Piranha Bytes produziert worden sind, steckt Spellbound Entertainment hinter der dem vierten Teil.

Auch der vierte Teil greift die typischen Elemente der Reihe wieder auf. So hat unser Spielheld auch diesmal wieder keinen Namen und keine Vergangenheit, die eine Rolle spielen würde. Die Geschichte fängt damit an, dass unser Held anscheinend sesshaft werden will und sein Mädchen heiraten möchte. Das klingt jetzt erst einmal nicht danach, als wenn man deswegen sein Schwert zücken müsste. Das ergibt sich allerdings durch den Umstand, dass der Held des Abenteuers vorher noch eines Artefakts habhaft werden möchte. Das führt ihn natürlich durch das ganze Land und handelt ihm nebenher noch jede Menge Quests ein.

Natürlich baut sich der Krieger ein großes Arsenal an Waffen und Rüstungen auf, die sich im nun auch einfacher gestalteten Menü auswählen und verwalten lassen. Auch der raue Umgangston bei Konversationen, sowie die Möglichkeit jeden Quest auf verschiedene Arten zu lösen ist erhalten geblieben. Der Spieler kann auch nach wie vor mit verschiedensten Gegenständen in seiner Umgebung interagieren. Wer also gerne ein Schwein am Spieß über dem Feuer drehen möchte, der hat dazu die Möglichkeit. Dem Spiel selbst bringt das nicht, aber es ist definitiv ein witziger Zeitvertreib.

Am 24. September wird es eine Demo-Version zum Herunterladen geben, die Einblicke in das Spiel gewährt und von Fans nicht verpasst werden sollte. Die fertige Version für PC und X-Box kommt am 12. Oktober auf den Markt. Wer Arcania: Gothic 4 auf der PS3 spielen möchte, muss sich noch bis zum nächsten Jahr gedulden.

Bild: Arcania: Gothic 4

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016