Excite

AqsaTube - Hamas schaltet YouTube für Terroristen

Die muslimische Widerstandsorganisation Hamas hat ihre enorme Präsenz im Internet um die Seite AqsaTube erweitert. Dabei handelt es sich um eine Videoplattform wie YouTube, sie hat ähnliche Funktionen und sogar das Logo von AqsaTube ist eindeutig an das des Clip-Riesen von Google angelehnt. Nur bei den Inhalten gehen die beiden Seiten auseinander. Wie auf zahlreichen anderen Hamas-Seiten geht es hier hauptsächlich um Propaganda. Die Videos preisen Selbstmordattentäter, hetzen gegen Israel auf oder propagieren den radikalen Islam. Damit ist die Hamas also endgültig im Terrorismus 2.0 angekommen.

Inzwischen gibt es mehr als 20 Homepages in 8 verschiedenen Sprachen, die von der Hamas gesteuert werden. Das Internet ist als Kommunikationsinstrument für Organisationen wie die Hamas, al-Qaida oder die Hisbollah inzwischen unentbehrlich, um ihre Botschaften zu verbreiten. Dies in Form von Videos zu tun ist besonders erfolgversprechend, auch auf YouTube verbreitet die Hamas schon lange ihre Clips. Dazu nutzt AqsaTube die Unterstützung einer französischen Betreiberfirma und das Werbeprogramm AdSense von Google, d.h. dass die Hamas mit den Clips durch die Technologie von Google Geld verdienen kann.

Die Videos auf AqsaTube sind in verschiedene Kategorien geordnet und drehen sich immer um dieselben Themen. Der Widerstand gegen Israel wird vor allem für Kinder glorifiziert und diejenigen, die für Allah gestorben sind, werden geehrt. Andere Videos zeigen, wie man mit Waffen umgeht, Sprengstoff benutzt oder wie die Hamas für militärische Aktionen trainiert.

Dazu vernetzt sich die Hamas durch die Videos auf AqsaTube mit anderen Organisationen, die den Dschihad befürworten und ruft dazu auf, zum Islam zu konvertieren. Der Terrorismus ist im Internet natürlich kaum zu bekämpfen. Während die Hamas die USA wegen deren Haltung zu Israel als Feind betrachtet, benutzt sie ganz ungeniert die amerikanische YouTube-Idee für ihre Zwecke, nämlich zur Verbreitung ihrer gefährlichen Botschaften. Nach Angaben der Hamas hat AqsaTube auch bereits 350.000 Nutzer, davon auch zahlreiche in Frankreich, Großbritannien, Polen und Deutschland.

Quelle: rightsidenews.com
Bild: AqsaTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016