Excite

Apple verkauft drei Millionen iPads in 80 Tagen

Die Erfolge Apples lassen nicht nach und nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass es innerhalb von 80 Tagen rund drei Millionen iPads verkauft hat. Da darf sich Steve Jobs aber gehörig auf die Schulter klopfen, denn Apple ist das erste Unternehmen, das einen Tabloid-PC auf Anhieb etablieren konnte und damit auch den Markt für die Konkurrenz öffnet.

Für die erste Million brauchte Apple einen ganzen Monat und für die zweite Million auch noch. Für die dritte Million brauchte Apple dann weniger Zeit. 21 Tage dauerte es bis das Unternehmen seine dritte Million an Geräten an den Mann gebracht hat. Das ist natürlich ein ungemein gutes Ergebnis und festigt den Stand den Apple ohnehin schon hat.

Es ist zu bezweifeln, dass die Unternehmen, die es Apple gleichtun und ebenfalls ein Tabloid-Gerät auf den Markt bringen, ebenso erfolgreich sein werden. Sie müssen sich auch immer den Vergleich mit dem iPad gefallen lassen. Und mit über 11.000 Apps die allein für das Gerät zur Verfügung steht, ist das iPad hinsichtlich der verfügbaren Software konkurrenzlos.

Schlimmer ergeht es da den Herstellern von Lesegeräten für digitale Bücher. Gerade auf den Markt für digitale Bücher hat es Apple mit seinem iPad abgezielt, das zeigt auch der eigene digitale Büchershop. Bisher ist vor allen Dingen als Gerät der Kindle von Amazon zu nennen. Aber keiner dieser E-book Reader kann es mit dem iPad aufnehmen und so haben Hersteller der Lesegeräte auch die Preise reduziert.

Der Verkaufstrend des iPad findet aber noch lange kein Ende, denn im nächsten Monat gibt es einen Verkaufsstart in neun weiteren Ländern. Der Erfolg scheint bei Apple also unweigerlich mit dem Unternehmen verbunden zu sein und 3 Millionen verkaufte iPad sind der beste Beweis dafür.

Bild: Apple

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016