Excite

Apple iPad schon vor dem Verkaufsstart in den USA ausverkauft

Und wieder einmal sorgt ein neues Produkt aus dem Hause Apple für ungeahnte Ausmaße von Käuferströmen – nun vermeldet der Computerhersteller noch vor dem offiziellen Verkaufsstart seines neuen Tablet-Computers iPad den Ausverkauf. Eigentlich kommt das neue Gerät erst am 3. April in den USA in die Läden, Käufer aber konnten sich schon seit mehr als zwei Wochen das neue iPad online vorbestellen.

Pünktlich zum 3. April sollten sämtliche vorbestellten Geräte dann bei den Käufern eintreffen, nun aber verschiebt Apple für alle neu eingehenden Bestellungen das Auslieferungsdatum. Dafür kann es laut Meinung von Experten nur einen Grund geben, Apple hat die gesamten vorgefertigten Lagerbestände bereits komplett abverkauft.

Wie ZDNet.de berichtet, fertigte die Firma Foxconn in den vergangenen Monaten wohl zwischen 600.000 und 700.000 iPads – und genau diese scheinen jetzt schon verkauft zu sein. Apple gab bekannt, dass neu eingehende Bestellungen daher erst mit einer Auslieferung ab dem 12. April rechnen können.

Zudem wird davon ausgegangen, dass sich zum Verkaufsstart am 3. April wieder unglaubliche Szenen vor den Apple Stores in den USA abspielen werden – schon beim iPhone campierten Fans und wollten sich unbedingt als erstes ein Gerät sichern. Ein genaues Datum für den Verkaufsstart in Europa ist zwar noch nicht bekannt (wahrscheinlich Ende April), dieses könnte sich aber durch den Ausverkauf des iPads gleich zu Beginn in den USA noch einmal nach hinten verschieben.

Bild: Flickr Rob Dicaterino und Scott Chang

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016