Excite

Apple iCloud: Klage wegen Namenswahl

,

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC stellte Apple nun seinen neuen Dienst iCloud vor, das versetzte die Belegschaft der Firma iCloud Communications, die mit Apple nichts zu tun haben, in großes Erstaunen. Nun hat sich die Firma entscheiden, das Unternehmen von Steve Jobs aufgrund des Namens zu verklagen.

Die Klage stützt sich auf ein Verstoß gegen das Markenrecht, iCloud Communications gab an, diesen Namen schon viel länger zu gebrauchen, als Apple und pocht nun auf sein Recht. Dabei gehen sie rigoros vor. Kompromisse möchte die Firma aus Arizona keine eingehen, wie das Magazin Stern berichtet.

In der Klageschrift verlangt iCloud Communications, dass 'alle Labels, Zeichen, Ausdrucke, Insignien, Briefköpfe, Broschüren, Visitenkarten, Rechnungen, Werbung und jegliche andere schriftliche Formen', die den Namen iCloud verwenden, zu zerstören seien. Außerdem soll Apple noch Entschädigungen für mögliche Profitausfälle und Verluste durch Lizenzeinnahmen zahlen.

Die Firma aus Phoenix, Arizona, hat 'einfache, skalierbare VoIP-Lösungen für Geschäfts- und Privatkunden' in seinem Programm. Und nun steht eine Klage gegen Apple ins Haus. Der Konzern mit dem Apfel hat schon Erfahrungen mit Rechtsstreitigkeiten um Marken. Um den Namen 'App Store' wurde gekämpft und auch das iPhone und iPad sollen laut Samsung nur kopiert seinen. Auch darauf weist iCloud Communications in seiner Klageschrift hin.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016