Excite

Apple: 3D ohne Brille

Schon wieder scheint Apple Vorreiter zu sein, denn die Firma hat ein Verfahren entwickelt, mit dem es möglich ist, dreidimensionale Bilder ohne entsprechende Brille wahrzunehmen und hat sich auch gleich das Patent dafür gesichert. Nun den steht dem 3D-Genuss zu Hause wohl nichts mehr im Wege.

Das Verfahren von Apple setzt einen Bildschirm mit einer geriffelten Oberfläche voraus. Durch die Struktur kann diese Oberfläche mehrere Bilder gleichzeitig erzeugen. Der Clou: Der Bildschirm 'weiß', wo sich der Betrachter gerade im Raum befindet und richtet seine Bilder danach aus.

Das linke Auge bekommt dabei ein anderes Bild geliefert, als das rechte Auge. So entsteht der 3D-Effekt, den Apple jetzt auf allen möglichen Bildschirmen erzeugen kann. Laut Chip online funktioniert das Verfahren auch, wenn sich mehrere Betrachter in verschiedenen Positionen vor dem Bildschirm befinden. Und das alles ohne 3D-Brille.

Dass Apple sich so schnell das Patent gesichert hat, liegt wohl auch daran, dass elektronische Großkonzerne schon länger an einem 3D-System basteln. Toshiba ist kurz davor, einen 3D-Fernseher auf den Markt zu bringen. Andere Konzerne sind noch im Stadium der Prototypen. Apple dagegen hat es schon geschafft und sich ein Patent auf den Verfahren entwickelt, dass 3D-Bilder ohne Brille erzeugt.

Bild: Wikipedia 1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016