Excite

Anonymous-Splittergruppe knackt italienischen Polizeiserver

Wieder einmal haben Aktivisten der Gruppen Anonymous und LulzSec zugeschlagen, diesmal aber gemeinsam, denn eine Splittergruppe der beiden Hacker-Organisationen knackte offenbar den italienischen Polizeiserver und veröffentlichte jetzt darauf erbeutetes Material.

Das Ziel war der Server der italienischen Behörde zur Bekämpfung von Internet-Kriminalität (CNAIPIC). Die Hacker behaupten jetzt, dass dieses Material beweise, dass Dokumente, die von der CNAIPIC beschlagnahmt werden, vom Nachrichtendienst verwertet wird, aber nie für die Ermittlungen von laufenden Verfahren genutzt werden würde.

Auf den Servern hätten sie noch Daten von ausländischen Regierungsbehörden, behauptet die Hackergruppe, die sich aus Mitgliedern von Anonymous und LulzSec zusammensetzt und sich 'Legion of Anonymous Doom' nennt. Zu diesen Behörden gehören etwa das australische Verteidigungsministerium, das amerikanische Landwirtschaftsministerium, das ägyptische Ministerium für Transport- und Kommunikation sowie die Außenministerien von Weißrussland und Nepal.

Außerdem hätten sie noch Dokumente über Firmen aus USA, Ägypten, Russland, Ukraine, Nepal, Weißrussland, Vietnam, Zypern, Gibraltar und den Kaimaninseln, illustre Namen wie Gazprom und Exxon Mobile seien darunter gewesen. Insgesamt sei die erbeutete Datenmenge 8 GB groß. Die bis jetzt veröffentlichten Dokumente seien erst der Anfang, sagte die Anonymous-Splittergruppe. Von den italienischen Behörden fehlt bisher eine Stellungnahme zu dem Vorfall.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016