Excite

Android: Ein Trojaner aus China

Besitzer von Smartphones müssen derzeit besonders aufpassen, denn aus Asien kommt eine Gefahr für Handys. Ein Trojaner wurde extra für das Google-Betriebssystem Android entwickelt. Er soll besonders aggressiv sein und wurde Geinimi getauft.

Diese Schadenssoftware ist wohl in der Lage, persönliche Daten in dem Telefonspeicher aufzuspüren. Diese soll Geinimi dann über das Internet an entfernte Server schicken. Für Mobiltelefone ist eine derart aggressive Schadenssoftware neu. Und das Prinzip erinnert an Botnetz-Trojaner.

Vor allem Spiele seien gefährdet. Der Trojaner Geinimi wird auf Programmen wie Spielen aufgepfropft und diese werden dann über chinesische App Store verbreitet. Dort erfolgt keine Sicherheitskontrolle der angebotenen Programme. Es ist zu befürchten, dass aber schon bald auch in anderen App-Stores Programme mit Geinimi angeboten werden.

Diese Anwendungen fordern dann von den Usern umfassende Zugriffsrechte, viel mehr, als man von Programmen ohne Trojaner gewohnt ist, berichtet zdnet.de. Nun arbeitet man fieberhaft daran, die Android-Sicherheitssoftware mit der Erkennung des chinesischen Trojaners Geinimi zu erweitern.

Bild: Wikipedia 1, 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016