Excite

Amerikaner flog 135 mal in 30 Tagen - Flugangst weg

Weil er seine Flugangst überwinden wollte, fasste der Amerikaner Mark Malkoff den Plan, in einem Monat in einem Flugzeug zu leben und über 100 Flüge zu absolvieren. Es wurden 135, was ihm einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde für die meisten Flüge innerhalb von 30 Tagen brachte. Dabei flog er 4,45 mal um den Erdball. Seine Flugangst hat er nun überwunden.

Zunächst bleibt es förmlich: "Hallo, mein Name ist Mark Malkoff und ich versuche schon seit langer Zeit, meine Flugangst zu überwinden." So stellt sich der New Yorker auf seiner Homepage www.markonairtran.com vor. Er fasst den Entschluss, 30 Tage an Bord eines Flugzeuges zu verbringen. Und schon bald wird deutlich, dass an Mark Malkoff ein Entertainer verloren ging. Mit Klamauk versucht er im Vorfeld, seine Angst vor dem Monat zu überspielen. In einem Video springt er wild in einer Pilotenuniform umher und schreit: "I am a pilot!". Eine AirTran-Agenstellte rümpft die Nase. Außerdem intoniert er mit einem anderen Angestellten den 90er Jahre-Hit "Ice, Ice, Baby".

Mark stellt sich vor

Malkoff bereitet sich gewissenhaft auf den für ihn anstrengenden Monat vor. Er lernt, wie man eine Wasserrutsche benutzt und sitzt im Flugsimulator. Er checkt ab, wo er duschen und schlafen kann. Schließlich isst er seine morgendlichen Cornflakes aus dem Waschbecken der Toilette. Und duschen muss er in einem Planschbecken, während ihn jemand mit Mineralwasser begießt.

Auf seinen Flügen trifft er auf viele verschiedene Leute. Zum Beispiel auf Matt, der ihm etwas vorsingt. Mark Malkoff meint aber grinsend, dass dies nur seine Angst verstärkt habe. Oder die Kinder Jenna und Lauren, die ihn mit Sitzkissen verprügeln. Malkoff veranstaltet an Bord eine Bingo-Runde und macht das Flugzeug zu einem Laufsteg. Unterwegs trifft er auf den ein oder anderen Promi wie die Funk-Band "Earth, Wind and Fire".

Marks Toilettenpapier-Versuch

Nach einem Monat steigt Mark Malkoff schließlich aus dem Flugzeug. Seine Bilanz: 135 Flüge, 38 Städte besucht und 111.211 Meilen geflogen. Glücklich fällt er auf die Knie und küsst den Boden. Er freue sich auf seine Frau und sein Zuhause. Und jeder könne nun auf seiner Homepage seine Bonusmeilen gewinnen. Denn an Bord eines Flugzeuges, so Malkoff, werde er nun erstmal für eine lange Zeit nicht mehr gehen, nachdem er in 30 Tagen 135 Flüge absolvierte.

Nur eine Frage stellt sich uns... Ist es wirklich ein Versuch seine Flugangst zu überwinden oder handelt es sich hier nur um eine große, geniale AirTran Marketing Kampagne...?

Bild: markonairtran.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016