Excite

Amelia Earhart - Verschollene US-Pilotin mit Google Doodle geehrt

Na endlich wieder ein Google Doodle! Schon lange hatten wir kein hübsches Bildchen auf der Suchmaschine, mit welcher der Internet-Gigant an große Persönlichkeiten gedenkt.

Heute ehrt Google die Amerikanerin Amelia Earhart. Wieso ein Flugzeug mit abgebildet ist? Weil sie 1928 als erste Frau den Atlantik in einem Flugzeug überquert hat . Zwar als Passagierin, aber auch das war für die damalige Zeit eine große Sensation! Einige Jahre später, 1932, flog sie dann als Pilotin. Leider musste sie wegen Unwetter in Nordirland notlanden und kam nicht in Paris an, es gab aber trotzdem eine Goldmedaille vom amerikanischen Präsidenten Hoover, mit dem sie befreundet war. Earhart war so etwas wie eine nationale Berühmtheit und erfand auch den Flieger-Overall mit Reißverschluss.

Drei Jahre später (1935) überquerte sie dann als erster Mensch den halben Pazifik und flog von Hawaii nach Kalifornien. 1937 wollte Amelia Earhart einen Rekordversuch unternehmen und die Welt umfliegen. Leider schaffte sie nur 75% der Strecke: Kurz vor den Howlandinseln riss der Funkkontakt ab. Die größte Rettungsaktion in der Geschichte der USA konnte ihren Leichnam nie finden: Acht Kriegsschiffe und 62 Flugzeuge durchkämmten 400.000 Quadratkilometer Ozean. Am 5. Januar 1939 wurde Amelia Earhart für tot erklärt.

Bis heute lässt der Fall Amelia Earhart Experten rätseln. Viele glauben auch, dass Earhart nie abgestürzt sei, sondern auf einer Insel im Meer gestrandet ist und über Wochen noch weitergelebt hat. Übrigens ist der Fall Earhart noch heute aktuell: Im Juni dieses Jahres startete ein amerikanisches Forscherteam die bisher teuerste und aufwendigste Suche nach Hinweisen auf den Verbleib von Amelia Earhart und Navigator Fred Noonan.

Heute wäre Amelia Earhart 115 Jahre alt geworden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016